Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Geldanlage >

Aktien, Fonds und Co.: Wie funktioniert die Börse?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Finanzen  

Aktien, Fonds und Co.: Wie funktioniert die Börse?

| rk (CF)

An der Börse kaufen und verkaufen Menschen Aktien – soweit ist die Funktionsweise des Wertpapierhandels wohl nahezu jedem bekannt. Doch wie genau funktioniert das Geschäft mit den Aktien? Hier erfahren Sie, was genau an der Börse vor sich geht.

Börse: Ein Marktplatz für Aktien

In ihrem Grundprinzip gleicht die Börse jedem beliebigen Marktplatz – ganz gleich ob Wochenmarkt oder Online-Auktionshaus. Es gibt Personen, die etwas zum Kauf anbieten, und Kaufinteressenten. Allerdings handelt es sich dabei nicht um greifbare Waren wie Obst, Gemüse oder Elektrogeräte, sondern in der Regel um Wertpapiere.

Aktien, Fonds und Co.: Wie funktioniert die Börse?. Ein Broker im Handelssaal der Frankfurter Wertpapierboerse. (Quelle: imago/Sven Simon)

Ein Broker im Handelssaal der Frankfurter Wertpapierboerse. (Quelle: Sven Simon/imago)

Neben Aktien werden zahlreiche andere Wertpapierarten an Börsen gehandelt. Darunter fallen zum Beispiel:

  • Anleihen
  • Schuldscheine
  • bestimmte Fondsarten

Sogar für Rohstoffe, Nahrungsmittel, Devisen und Strom gibt es eigene Börsen.

Schwankende Kurse statt fester Preise

Anders als Sie es vom Wochenmarkt kennen, gibt es an der Börse keine festen Preise. Der Kurs, zu dem Sie ein Wertpapier kaufen können, richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Wollen viele Anleger ein bestimmtes Wertpapier kaufen, steigt der Kurs üblicherweise.

Ist ein Unternehmen beispielsweise in einen Skandal verwickelt, der zu Umsatzeinbußen führen könnte, versuchen meist viele Anleger, ihre Aktien abzustoßen. Zur Not tun sie das auch zu einem geringeren Gegenwert. Infolgedessen sinkt der Kurs. Durch diese Kursschwankungen werden an der Börse Gewinne gemacht. Anleger versuchen, Aktien zu einem möglichst niedrigen Kurs zu kaufen und sie zu einem möglichst  hohen Kurs zu verkaufen. 

Dies können Sie als Privatperson allerdings nicht direkt auf dem Börsenparkett tun. Vor Ort sind nur ausgewählte Personen zugelassen, der tatsächliche Aktienhandel läuft digital ab. Als Anleger platzieren Sie – meist online – eine sogenannte Order bei Brokern, welche die gewünschten Wertpapiere dann für Sie kaufen.

Was genau sind Aktien eigentlich?

Wenn Sie über einen Broker Aktien gekauft haben, erhalten Sie keine greifbaren Wertpapiere. Der Aktienhandel wird über Buchungen abgewickelt. Die Käufe werden Ihrem Aktiendepot hinzugebucht – ähnlich wie Ihr Gehalt nicht in einer Lohntüte überreicht, sondern Ihrem Girokonto gutgeschrieben wird.

Mit einer Aktie kaufen Sie einen Anteil des ausgebenden Unternehmens. Firmen geben Aktien heraus, um ihr Kapital zu erhöhen. Im Gegenzug räumen Sie den Aktionären bestimmte Rechte ein. Als Anteilseigner haben Sie beispielsweise ein gewisses Mitbestimmungsrecht, das Sie auf der Jahreshauptversammlung des Unternehmens wahrnehmen können. Auch an den Gewinnen werden Aktionäre beteiligt: Überschüsse werden in Form einer jährlichen Dividende ausgeschüttet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Geldanlage, Kredite & Co.: Kennen Sie sich aus?

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal