Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Job & Karriere >

Arbeiten am Feiertag - So handeln Sie einen Zuschlag aus

...

Arbeiten am Feiertag: So handeln Sie einen Zuschlag aus

| og (CF)

Ob Karfreitag, Ostern oder Weihnachten – nach dem Gesetz ist es in Deutschland nicht erlaubt, an Feiertagen zu arbeiten. Selbstverständlich existieren eine Fülle von Ausnahmen, die nicht nur Ärzte, Polizeibeamte oder Rettungssanitäter betreffen. Als Arbeitnehmer sollten Sie jedoch stets einen Zuschlag aushandeln, wenn Sie an einem Feiertag arbeiten müssen. Meist wird dies bereits im Rahmen des Tarifvertrags oder des Arbeitsvertrags geregelt.

Diesen Zuschlag können Sie für Arbeit an einem Feiertag erwarten

Der Zuschlag, den Sie an einem Feiertag erhalten, variiert je nach Branche und Vereinbarung. Dabei wird in der Regel ein Zuschlag in Höhe von 100 Prozent, also die Zahlung des doppelten Arbeitslohns, als Richtwert angesetzt. In manchen Branchen sind jedoch Zuschläge von bis zu 125 Prozent, nach einzelnen Manteltarifverträgen sogar 175 Prozent möglich. Dabei sind die Zuschläge, die Sie für einen Feiertag erhalten, nicht mit den regulären Sonntagszuschlägen zu verwechseln. Beim Ostersonntag handelt es sich nach der geltenden Rechtsprechung beispielsweise um einen regulären Sonntag, und Sie können keine besonderen Zuschläge aushandeln.

Mit diesen Argumenten sollten Sie Ihren Zuschlag aushandeln

Grundsätzlich müssen Sie jeden Zuschlag mit Ihrem Arbeitgeber aushandeln. Sofern es bereits einen Vertrag gibt, in dem die Höhe des Zuschlags geregelt ist, entfällt dies natürlich. Eine klare gesetzliche Regelung für einen Zuschlag am Feiertag existiert nicht, sodass Sie in diesem Punkt allein auf Ihr Verhandlungsgeschick angewiesen sind. Zudem sollten Sie beim Aushandeln darauf hinweisen, dass Sie selbstverständlich auch Ihre volle Arbeitskraft zur Verfügung stellen, und dass der Zuschlag für einen Feiertag bis zu einer bestimmten Grenze zudem auch steuerfrei ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Finanztipps 
SEPA-Lastschrift statt Einzugsermächtigung

Das ändert sich ab 2014 für Sie bei Bankgeschäften. mehr

Finanzen 
Kredite, Steuern, Karriere: Alles rund um Finanzen

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Börsen und Märkte 
Was sich gerade an den großen Aktienmärkten tut

Dax, MDax, TecDax, EuroStoxx, Dow Jones und Nikkei - unsere Marktberichte halten Sie auf dem Laufenden. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Die Chino für den kommen- den Frühling entdecken

Die Chino in vielen Farben und Varianten - unsere Lieblingshose für den Frühling. zum Special

Shopping 
Glamouröse Mode-Highlights & coole Looks entdecken

Jetzt die aktuellen Keylooks des neuen Jahres ab Größe 42 shoppen. zum große Größen-Special

Shopping 
Spanien-Genießerpaket mit sechs Top-Rotweinen

Sechs spanische Spitzenweine für 29,90 € (6,64 € /L) statt 59,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILzalando.dedouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige