Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Job & Karriere >

Platzierung: Wohin mit dem Bewerbungsfoto?

...

Platzierung: Wohin mit dem Bewerbungsfoto?

11.08.2011, 15:51 Uhr | ks (CF)

Sie haben ein richtig gutes Bewerbungsfoto? Dann sollten Sie auch bei der Platzierung des Bildes innerhalb der Unterlagen keinen Fehler machen. Was viele nicht wissen: Es muss nicht unbedingt auf den Lebenslauf.

Auf dem Lebenslauf rechts oben befestigen

Möchten Sie Ihr sieben mal fünf Zentimeter großes Bewerbungsfoto in Ihren Bewerbungsunterlagen platzieren, können Sie es natürlich auf Ihrem Lebenslauf befestigen. Denn Personalabteilungen können einzelne Dokumente Ihrer Bewerbung entnehmen, kopieren und weiterleiten. Der Lebenslauf ist also schnell im Umlauf, weshalb sich die Platzierung des Fotos besonders eignet – so ist Ihr Bild immer dabei. Bringen Sie das Foto einfach im rechts oben liegenden Bereich an, oder zentral im oberen Drittel. In letzterem Fall befindet sich das Foto zwischen der Überschrift und dem beginnenden Text. (Der erste Eindruck zählt: Tipps für ein gutes Bewerbungsfoto)

Foto-Platzierung auch auf dem Deckblatt

Alternativ zum Lebenslauf haben Sie auch die Möglichkeit, das Bewerbungsfoto auf dem Deckblatt zu platzieren. Das kann durchaus Eindruck machen: "Ein 7x5-Zentimeter-Foto auf einem Deckblatt mit den wesentlichen Daten spricht mich optisch an", so Anja Schmitt, Karriereberaterin aus Wattenbek bei Kiel, in einem entsprechenden Bericht der "Welt". Gerade in einer Bewerbungsmappe können Sie so mit einem positiven Ersteindruck durch eine solche Platzierung punkten. Außerdem gewinnen Sie so auch Platz auf dem Lebenslauf und können diesen noch übersichtlicher mit Informationen zu Ihrem Werdegang füllen. Es spricht aber nichts dagegen, das Foto sowohl auf dem Lebenslauf als auch auf dem Deckblatt anzubringen. (Das perfekte Bewerbungsfoto kann die Chance verbessern)

Wie Sie das Bewerbungsfoto anbringen

Um das Bewerbungsfoto auf einem Dokument zu befestigen, verwenden Sie am besten einen Klebestreifen. So kann es der Personaler bei Bedarf ganz einfach ablösen, ohne dass die Bewerbungsunterlagen kaputt gehen. Damit er das Foto dann wieder richtig zuordnen kann, sollten Sie es auf der Rückseite mit Ihrem Namen beschriften. Erhalten Sie nach der Bewerbung eine Absage, benutzen Sie das Foto besser nicht ein weiteres Mal. Oft zeichnen sich kleine Spuren ab und das Foto sieht dann nicht mehr sehr ordentlich aus. (Was denkt der Arbeitgeber über das Bewerbungsfoto?)

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Finanztipps 
SEPA-Lastschrift statt Einzugsermächtigung

Das ändert sich ab 2014 für Sie bei Bankgeschäften. mehr

Finanzen 
Kredite, Steuern, Karriere: Alles rund um Finanzen

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Börsen und Märkte 
Kleines Plus zum Wochenstart

Weil in New York Feiertag ist, hielten sich Anleger zurück. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
RubberLoops - der absolute Hit aus den USA bei Kindern!

Aus einfachen, bunten Gummiringen werden coole Armbänder u.v.m. - nur 9,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Aufregenden Dessous und herrlich leichte Wäsche

Tolle Stoffe und ein perfekter Sitz für ein angenehmes Tragegefühl - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige