Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Job & Karriere >

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gut vorbereitet  

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch: Antworten Sie richtig

| aw (CF)

In nahezu jedem Vorstellungsgespräch werden dem Bewerber typische Fragen gestellt. Das hat den Vorteil, dass Sie sich gut darauf vorbereiten können. Damit Sie bei Ihrer nächsten Bewerbung nicht auf dem Schlauch stehen, haben wir die häufigsten Fragen zusammengetragen und geben Ihnen Tipps, wie Sie auf diese am besten antworten sollten.

Der richtige Einstieg ins Vorstellungsgespräch

Gleich zu Beginn des Vorstellungsgespräches wird häufig gefragt, wie Ihre Anreise war. Diese eher banale Frage dient im Allgemeinen eher zum "Warmwerden" als einem informativen Austausch. Dennoch können Sie sich diese typische Frage als Bewerber zunutze machen, wie die Business-Coaches Carolin und Heiko Lüdemann gegenüber der "Bild" erklären. Meiden Sie es an dieser Stelle über eventuelle Verspätungen zu schimpfen. Sie sollten sich stattdessen lieber positiv und gelassen zeigen.

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch. Seien Sie beim Vorstellungsgespräch freundlich und selbstbewusst, aber bleiben Sie natürlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Seien Sie beim Vorstellungsgespräch freundlich und selbstbewusst, aber bleiben Sie natürlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wieso haben Sie sich beworben?

Nachdem Sie üblicherweise über Ihren persönlichen und beruflichen Werdegang erzählt haben, könnten Sie mit der Frage konfrontiert werden, warum Sie sich ausgerechnet für diese Stelle beworben haben. Hierzu sollten Sie wissen, was die Firma auszeichnet, welche Anforderungen genau in der Stellenausschreibung gefragt sind und welche Ziele Sie sich mit Ihrer Berufsausbildung erhoffen.

Heben Sie hierbei gerne hervor, welche Informationen Ihnen bei der Ausschreibung am meisten zusagen und zu welchen Anforderungen Sie besonders viel Erfahrung vorweisen können. Keinesfalls sollten Sie jedoch den Fehler begehen, den Eindruck zu vermitteln, dass es Ihnen egal sei in welcher Position Sie arbeiten. Sie sollten sich klar mit der angestrebten Stelle auseinandersetzen und Ihre Motivation vortragen.

Typische Fragen: Was sind Ihre Stärken und Schwächen?

Wenn Sie nach Ihren Stärken oder Schwächen gefragt werden, ist es laut Carolin und Heiko Lüdemann schlecht, lediglich die standardisierten Attribute in einer Aufzählung zu nennen – in etwa: Teamfähigkeit, Belastbarkeit oder Zuverlässigkeit. Konzentrieren Sie sich lieber auf eine Stärke, die Sie anhand eines Beispiels begründen können. Sinnvoll ist auch, etwas Neugier zu zeigen, indem Sie angeben, dass Sie gerne dazu lernen und es Ihnen Spaß macht, neu erworbenes Wissen sofort in die Tat umzusetzen.

Daran anknüpfend wird auch die Frage nach den Schwächen auf Sie zukommen. Absolut tabu ist als Antwort die Aussage, dass Sie teilweise zu ungeduldig und zu perfektionistisch sind – diese Schwächen kommen ohne jeden persönlichen Bezug daher und wirken ziemlich klischeebeladen.

Geben Sie stattdessen im Vorstellungsgespräch etwas Persönliches an, beispielsweise, dass Sie an Ihrem Schreibtisch gerne mal Chaos hinterlassen. Solch eine Antwort zeigt, dass Sie sich während der Arbeit voll und ganz auf Ihr derzeitiges Projekt fokussieren, was schon mal zu einem unordentlichen Schreibtisch führen kann. Eine Schwäche wird somit zu einer Stärke, mit der sie punkten können.

Foto-Show
Tipps für Ihre Bewerbung

Mit diesen Fragen sollten Sie rechnen

Während eines Vorstellungsgesprächs wollen die Arbeitgeber nicht nur Ihre Kompetenzen erfahren, sondern auch sicherstellen, dass Sie ins Team passen. Gehen Sie also bedacht und positiv mit Fragen zu den Themen Teamarbeit, Umgang mit Konflikten und Selbstständigkeit um. Besser als standardisierte Antworten zu geben ist es, wenn Sie von persönlichen Erfahrungen mit erfolgreichem Ausgang berichten können.

Abgrenzung zu Mitbewerbern

Ebenfalls eine typische Frage von Personalern ist, den Bewerber oder die Bewerberin zu fragen, was ihn oder sie von den anderen Bewerbern unterscheidet. Die "Süddeutsche Zeitung" empfiehlt, dass Sie darauf auf keinen Fall plump antworten sollten – beispielsweise: "Dafür müsste ich die anderen Bewerber erst einmal sehen."

Vielmehr sollten Sie auch hier bei der Antwort Ihre Stärken einbinden und könnten etwa antworten, dass Sie mittlerweile einen guten Überblick hinsichtlich der Anforderungen der gewünschten Stelle haben, und Sie zu wissen glauben, welche Persönlichkeit für die Stelle geeignet ist. Sie können sich hier durchaus selbstbewusst zeigen.

Stellen Sie selbst Fragen

Zum Ende des Gesprächs hin werden die Arbeitgeber Ihnen die Möglichkeit geben, selbst Fragen zu stellen. Scheuen Sie sich hier nicht, denn Fragen nach dem Berufsalltag, Projekten oder Weiterbildungsmöglichkeiten zeigen Ihr Interesse an der Stelle sowie der Firma.

Aber Achtung: Stellen Sie nur Fragen, wenn Sie gut zugehört haben und diese im Laufe des Gesprächs noch nicht beantwortet wurden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Geldanlage, Kredite & Co.: Kennen Sie sich aus?
Finanzen 
Finden Sie die optimale Geldanlage

Welches Sparmodell eignet sich für Sie? Hier eine Auswahl. mehr


Fotoshows
Shopping
Shopping 
Sichern Sie sich bis zu 70 % Rabatt im Final Sale

Exklusive Mode-Highlights jetzt nochmal stärker reduziert. Verlängert bis 08.02.16 bei MADELEINE.

Anzeige 
Den Urlaub genießen mit dem Schutz vom Testsieger

Die beste medizinische Versorgung im Ausland zum kleinen Preis. Jetzt informieren.

Shopping 
Exklusiv: 50 % Rabatt auf 6 Top-Rotweine aus der Rioja

6 Spitzen-Rotweine für nur 37,- € (8,22 € / Liter) versandkostenfrei bestellen bei vinos.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal