Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Job & Karriere >

Prämien: Einmalzahlungen für erbrachte Leistungen

...

Prämien: Einmalzahlungen für erbrachte Leistungen

18.05.2012, 17:44 Uhr | cb (CF)

Viele Arbeitgeber scheuen den Tag, an dem der Mitarbeiter im Büro sitzt und um eine Gehaltserhöhung erbittet. Eine Prämie oder andere Zusatzleistungen hingegen nehmen viele Chefs gelassener, wodurch sich die Verhandlung um mehr Lohn beiderseitig flexibel gestalten lässt. Die Möglichkeiten, dem Mitarbeiter mehr Gehalt zukommen zu lassen, sind vielfältig und meist erfolgsbasiert. Kann der Mitarbeiter besondere Erfolge für das Unternehmen erzielen und dies auch nachweisen, erhält er z. B. Prämien.

Zahlung mit Prämie und Bonus

Klar, eine Gehaltserhöhung bedeutet ein größeres Loch in der Betriebskasse. Und dies jeden Monat. Das ist nicht nur schlecht für das Unternehmen selbst, auch der Angestellte spürt diese Lohnerhöhung oft nur sehr gering. Wer stets seine Leistung bringt und das Unternehmen, für das er tätig ist, weiter vorantreibt, dem sollte eine finanzielle Belohnung dennoch zustehen. Doch die übliche Form der Anerkennung wird von vielen Arbeitnehmern aus verschiedenen Gründen gemieden, hauptsächlich der fixen Bindung einer höheren Gehaltszahlung wegen. Die Zahlung kann aber auch in einer anderen Art und Weise geschehen, beispielsweise mit jährlichen Bonuszahlungen oder durch Sonderprämien bei positiven Vertragsabschlüssen oder Projekterfolgen. Dabei hängt die Höhe des Betrages von der erwirtschafteten Firmenleistung ab, sie kann aber nicht sonderlich beeinflusst werden. Eine Prämienzahlung wird ebenfalls jährlich vergütet. Der Vorteil ist eine einvernehmliche Zielsetzung innerhalb der betrieblichen Aufgaben. Wurde diese erreicht, wird die Zahlung fällig. (Tantiemen: Erfolgsbeteiligung in Kapitalgesellschaften)

Gehaltserhöhung ohne Prämie                          

Neben solchen Vereinbarungen, auf die sich viele Arbeitgeber einlassen, gibt es aber noch weitere Möglichkeiten, die beide Seiten zufriedenstellen. Dies könnte schon ein monatlicher Tankgutschein sein, der sich insbesondere für die Mitarbeiter lohnt, die einen langen Fahrtweg haben. Auch die zusätzliche Leistung von Urlaubs- oder Weihnachtsgeld sowie altersbedingte Vorsorgen innerhalb des Betriebes sind mögliche Vereinbarungen, die individuell ausgehandelt werden können. Hauptsache, diese Art der Entlohnung steht in einem angemessenen Verhältnis zur Leistungserbringung des Arbeitnehmers. (Dividende: Gewinnausschüttung an Gesellschafter)

Foto-Show
Bundeswertpapiere: So können Sie Geld beim Staat anlegen

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Finanztipps 
SEPA-Lastschrift statt Einzugsermächtigung

Das ändert sich ab 2014 für Sie bei Bankgeschäften. mehr

Finanzen 
Kredite, Steuern, Karriere: Alles rund um Finanzen

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Börsen und Märkte 
Aktien ohne Impulse schwächer

Die Vorgaben sind insgesamt leicht negativ. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
So genießen Sie Spaniens Weinvielfalt - mit 50 % Rabatt

6 spanische Qualitätsweine für nur 29,90 € statt 60,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

Shopping 
Feminine Kleider und Röcke in großen Größen

Raffinierte Schnitte, frische Farben und leichte Stoffe. Jetzt modische Auswahl entdecken bei BAUR.

Shopping 
Sale: Bis zu 50 % Rabatt auf BRAX-Damenhosen sichern!

Nur noch für kurze Zeit: sommerliche Mode aus der Frühjahrs-/ Sommerkollektion reduziert. im Special

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige