Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Job & Karriere >

Feedbackregeln: Wie Sie Feedback richtig geben und erhalten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kommunikation am Arbeitsplatz  

Feedbackregeln für ein erfolgreiches Zusammenarbeiten

| kd (TP)

Bei der Zusammenarbeit im Team ist das Geben und Erhalten von Feedback ein wichtiger Bestandteil. Es hilft den Teammitgliedern, ihr Handeln zu optimieren, und verhindert Missverständnisse. Damit Feedback richtig funktioniert, sollten Sie sich an Feedbackregeln halten. Erfahren Sie hier, wie Sie Feedback richtig geben und erhalten.

Feedbackregeln beim Geben von Feedback

Feedback zu geben ist genau so wichtig wie Feedback zu erhalten. Oft entsteht durch das Geben von Feedback ein Austausch zwischen zwei Personen. Bevor Sie ein Feedback geben, sollten Sie auf eine passende Situation warten. Die erste und eine der wichtigsten Feedbackregeln ist es, Feedback anzubieten und nicht aufzudrängen.

Beim Feedbackgeben sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre persönliche Sicht darlegen. Formulieren Sie deshalb Ich-Botschaften, damit Ihrem Gegenüber klar wird, dass es sich um eine persönliche Meinung handelt. Sie sollten Meinungen, Hypothesen und Beobachtungen als solche kennzeichnen und sie nicht als unverrückbare Wahrheiten darstellen. Wichtig ist außerdem, dass Sie ein Feedback direkt und möglichst zeitnah geben.

Feedbackregeln als Feedbackempfänger

Wenn Sie Feedbackempfänger sind, sollten Sie insbesondere darauf achten, sich nicht zu rechtfertigen. Sprechen Sie nicht dazwischen, sondern geben Sie dem Feedbackgeber die Gelegenheit, seine Meinungen und Beobachtungen ausreichend darzulegen. Oft ist es sinnvoll, das Feedback zunächst zu verinnerlichen: Akzeptieren Sie es und kommen Sie später wieder darauf zurück. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie spüren, dass das Feedback Sie trifft. Im besten Fall können Sie auch ihrerseits ein Feedback geben und es entsteht ein offener Austausch, in dem beide Seiten das Feedback akzeptieren, reflektieren und sich gegenseitig Tipps für Verbesserungen geben.

Mit dem Einhalten von Feedbackregeln erreichen Sie zwei Dinge: Sie bekommen Anregungen zu Verbesserungen und Sie können Ihrem Gegenüber Ihre Wünsche und Vorstellungen darlegen. Dies sorgt für eine erfolgreiche und harmonische Zusammenarbeit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Geldanlage, Kredite & Co.: Kennen Sie sich aus?

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017