Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Recht & Steuern >

Nebenkostenabrechnung prüfen: Das ist zu beachten

...

Recht & Steuern  

Nebenkostenabrechnung prüfen: Das ist zu beachten

30.05.2014, 14:47 Uhr | db (CF)

Bei der Abrechnung der Mietnebenkosten sollten Sie als Mieter genau hinschauen: Häufig stellen Vermieter unzulässige Kosten in Rechnung oder machen sonstige Fehler. Daher sollten Sie alle Posten auf der Rechnung kontrollieren.

Nebenkostenabrechnung: Formale Richtlinien

Die Nebenkostenabrechnung muss der Mieter spätestens zwölf Monate nach Ende des Abrechnungszeitraums in den Händen halten. Bezieht sich die Abrechnung zum Beispiel auf das gesamte Kalenderjahr 2014, hat der Vermieter bis zum 31. Dezember 2015 die Möglichkeit, die Rechnung zu stellen. Abrechnungen, die dem Mieter zu spät zugehen, muss dieser nicht mehr zahlen, so das aktuelle Mietrecht.

Nebenkostenabrechnung prüfen: Das ist zu beachten. Jede zweite Nebenkostenabrechnung ist  in Deutschland laut Mieterschutzbund fehlerhaft. Eine genauere Untersuchung kann sich also lohnen

Jede zweite Nebenkostenabrechnung ist in Deutschland laut Mieterschutzbund fehlerhaft. Eine genauere Untersuchung kann sich also lohnen (Foto: Archiv) (Quelle: blickwinkel/imago)

Mietnebenkosten, die monatlich in Form eines Abschlags an den Vermieter gezahlt werden, müssen bereits im Mietvertrag klar aufgeführt werden. Finden Sie auf Ihrer Nebenkostenabrechnung Positionen, die Sie mit Ihrem Vermieter nicht vorher im Mietvertrag vereinbart haben, müssen Sie diese in der Regel nicht zahlen.

Diese Nebenkosten darf die Abrechnung enthalten

Zu den Nebenkosten gehören üblicherweise die Kosten für Heizung, Wasser, Abwasser, aber auch die Müllabfuhr und die Hausreinigung. Umlagefähig sind nach Angaben des Deutschen Mieterbundes nur Posten, die in Paragraf 2 der Betriebskostenverordnung aufgeführt sind. Dazu gehören auch "Sonstige Betriebskosten". "Unter diesem Punkt können je nach Gebäude andere Positionen auftauchen, so etwa die Wartung von Brandmeldeanlagen oder die Dachrinnenreinigung", zitiert das "Hamburger Abendblatt" dazu Claus Deese vom Mieterschutzbund.

All diese Kosten müssen laufend entstehen und bereits im Mietvertrag benannt werden – sonst darf der Vermieter sie Ihnen nicht in Rechnung stellen.

Kosten und Verteilerschlüssel kontrollieren

Wenn Sie die Nebenkostenabrechnung kontrollieren, sollten Sie nicht nur auf die korrekten Summen bei den einzelnen Positionen achten, sondern auch auf den Verteilerschlüssel. Bei den Heizkosten sind beispielsweise zwischen 50 und 70 Prozent auf den tatsächlichen Verbrauch umzulegen, der Rest richtet sich nach der Wohnfläche.

Manche Nebenkostenabrechnungen enthalten Kosten für Verwaltung, Rechtsschutz oder die Führung des Mietenkontos. Diese darf der Vermieter jedoch nicht auf die Mieter umlegen – Sie müssen sie also nicht bezahlen.

Foto-Show
So sparen Sie Heizkosten

Wenn Sie vermuten, dass Ihre Nebenkostenabrechnung Fehler enthält, können Sie bei Ihrem Vermieter Einsicht in die Originalunterlagen verlangen und diese kontrollieren. Wohnt Ihr Vermieter weit entfernt, muss er Ihnen Kopien zur Verfügung stellen. Ist der Sachverhalt nach 30 Tagen noch nicht geklärt – die übliche Frist, in der die Nebenkostenzahlung zu leisten ist – können Sie Ihre Zahlung vorerst unter Vorbehalt stellen und sich bei Konflikten an Ihren örtlichen Mieterbund wenden.

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Finanztipps 
SEPA-Lastschrift statt Einzugsermächtigung

Das ändert sich ab 2014 für Sie bei Bankgeschäften. mehr

Finanzen 
Kredite, Steuern, Karriere: Alles rund um Finanzen

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Börsen und Märkte 
Der Aktienmarkt baut seine Gewinne aus

Nach erneutem Auf und Ab gingen DAX und Co. mit Aufschlägen aus dem Handel. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
0 % Finanzierung ab 324,- € Bestellwert - 36 Monatsraten

Endspurt: Jetzt sorglos einkaufen ohne Zusatzkosten, nur noch bis zum 25.10.2014 bei MEDION!

Shopping 
Die neuen Herbst-/ Winter-Styles für Damen und Herren

Die Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Für Entdecker-Naturen: Spanische Spitzenweine

Sechs wunderbare Weine aus Spanien für nur 29,90 € statt 61,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige