Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Finanzen > Versicherung >

Riester-Rente kündigen - ist das möglich?

...

Staatliche Zuschüsse

Riester-Rente kündigen: Ist das möglich?

25.07.2013, 11:41 Uhr | md (CF)

Wer seine Riester-Rente kündigen und nicht zu einem neuen Anbieter wechseln möchte, kann dies innerhalb der Kündigungsfrist mit einem formlosen Schreiben erledigen. Dabei muss allerdings bedacht werden, dass etwaige Zulagen und Steuervorteile zurückgezahlt werden müssen.

Bei vorzeitiger Kündigung ist mit Verlust zu rechnen

Grundsätzlich ist festzumachen: Wenn Sie Ihre Riester-Rente kündigen, müssen Sie fast immer mit Verlusten rechnen. Dies ist insbesondere der Tatsache geschuldet, dass die Abschlusskosten für die komplette Vertragslaufzeit in den ersten fünf Jahren aus dem Vertragsguthaben geleistet werden. In diesem Zeitraum zahlen Sie somit für die gesamte Laufzeit – treten Sie währenddessen oder kurz danach aus, haben Sie dementsprechend Geld verschwendet.

Riester-Rente kündigen - ist das möglich?. Wer seine Riester-Rente kündigen möchte, muss mit einigen Verlusten rechnen

Wer seine Riester-Rente kündigen möchte, muss mit einigen Verlusten rechnen

Staatliche Zuschüsse müssen zurückgezahlt werden

Da eine vorzeitige Kündigung dem Grundgedanken einer Vorsorge für das hohe Alter widerspricht, müssen Sie auch die staatlichen Zuschüsse und Steuervorteile zurückzahlen. Natürlich gilt hier der Stichtag der Kündigung als Maß aller Dinge. Sie müssen somit nur für das aufkommen, was bereits geleistet wurde.

Beachten Sie auch, dass zusätzlich noch je nach Anbieter Bearbeitungsgebühren für die Kündigung dazukommen kommen. Schließlich müssen Sie auch die bis dato angesammelten Zinserträge ordnungsgemäß versteuern. Die Kündigung ist in der Regel nur schriftlich möglich. Weisen Sie den Anbieter im Zuge dessen formlos an, das Guthaben zum bestimmten Zeitpunkt auszuzahlen.

Alternativ-Möglichkeiten prüfen

Bevor Sie Ihre Riester-Rente kündigen, spielen Sie der Vollständigkeit halber alle Alternativen durch: Können Sie die Beträge beispielsweise nicht mehr leisten, lässt sich häufig eine Herabsetzung der Raten oder ein Ruhen des Vertrags erwirken. Außerdem können Sie Ihren Riester-Vertrag notfalls ruhend stellen oder den Riester-Anbieter wechseln.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Finanztipps 
SEPA-Lastschrift statt Einzugsermächtigung

Das ändert sich ab 2014 für Sie bei Bankgeschäften. mehr

Finanzen 
Kredite, Steuern, Karriere: Alles rund um Finanzen

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

Börsen und Märkte 
Kleines Plus zum Wochenstart

Weil in New York Feiertag ist, hielten sich Anleger zurück. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Kleider zum Köpfe verdrehen und Nächte durchtanzen

Zauberhafte Partykleider mit extravaganten Details: Spitze, Pailletten u. v. m. im ESPRIT-Special

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige