Sie sind hier: Home > Ratgeber > Freizeit > Ausflüge >

Oktoberfest 2017: Preise, Öffnungszeiten und Termine

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

O'zapft is  

Oktoberfest 2017: Damit Sie nichts verpassen

| CM

Im September heisst es wieder „O’zapft is“ auf dem Oktoberfest 2017. Dann beginnt das größte Volksfest der Welt. Lesen Sie hier alles Wichtige zu den Öffnungszeiten, Preisen sowie zur Anfahrt und den Parkmöglichkeiten.

Wann findet das Oktoberfest 2017 statt?

Das 184. Oktoberfest beginnt in diesem Jahr am 16. September. Das Volksfest dauert mehrere Wochen und endet erst am 03. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, um 23:30 Uhr. Der offizielle Beginn des Oktoberfestes wird mit dem festlichen Einzug der Wiesn-Wirte und Brauereien eingeläutet. Der Umzug startet um 11:00 Uhr von der Sonnenstraße und führt zu der Theresienwiese, wo das Oktoberfest traditionell statt findet.

Oktoberfest 2017: Preise, Öffnungszeiten und Termine. Auf dem Oktoberfest erwarten Sie zahlreiche Attraktionen, kontaktfreudige Menschen und traditionelle Events. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auf dem Oktoberfest erwarten Sie zahlreiche Attraktionen, kontaktfreudige Menschen und traditionelle Events. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die feierliche Eröffnung des Oktoberfestes 2017 ist um 12:00 Uhr mit dem Anstich des ersten Fasses Wiesnbier. Der Anstich findet immer im Schottenhamel-Festzelt statt und obliegt dem Münchner Oberbürgermeister. Die erste Maß Bier wird traditionell dem Bayerischen Ministerpräsidenten überreicht. Die anschließenden 12 Böllerschüsse sind das Zeichen, dass auch in den anderen Festzelten mit dem Bierausschank begonnen werden darf.

Öffnungszeiten beim Oktoberfest

Die Bierzelte auf der Wiesn haben wochentags von 10:00 Uhr bis 23:30 Uhr geöffnet. Der letzte Bierausschank ist aber bereits um 22:30 Uhr. Am Samstag und Sonntag hat die Wiesn ab 9:00 Uhr geöffnet.

Eine Ausnahme sind Käfer’s Wiesnschänke und das Weinzelt. Beide Festzelte schließen erst um 1:00 Uhr nachts und Bier kann bis 00:30 Uhr bestellt werden. Bis 23:00 Uhr haben die Hühnerbratereien, Cafezelte und Wurstimbisshallen geöffnet.

Die Öffnungszeiten der Verkaufsstände auf dem Oktoberfest sind ähnlich. Sie sind am ersten Wiesntag von 10:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet. Ansonsten schließen die Verkaufsstände wochentags immer um 23:30 Uhr. Am Samstag öffnen die Stände von 09:00 Uhr bis 24:00 Uhr und am Sonntag von 09:00 Uhr bis 23:30 Uhr.

Die Schausteller nehmen am ersten Tag des Oktoberfestes ab 12:00 Uhr den Betrieb auf und sind bis 24:00 Uhr geöffnet. Ansonsten haben die Schausteller von Montag bis Donnerstag sowie am Sonntag von 10:00 Uhr bis 23:30 Uhr geöffnet, am Freitag und Samstag sogar bis 24:00 Uhr.

Die ersten beiden Dienstage findet der Familientag auf dem Oktoberfest statt. Bis 19:00 Uhr gibt es verringerte Preise bei fast allen Anbietern.

Preise auf der Wiesn

Der Eintritt zum Oktoberfest 2017 ist wieder umsonst. Die Preise für eine Maß Bier waren 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 3,11 Prozent gestiegen, so „oktoberfest.de“. Am teuersten war 2016 der Liter Festbier im kleinen Festzelt „Zur Bratwurst“. Stolze 10,70 Euro kostete hier das Bier. Der durchschnittliche Preis für eine Maß lag bei 10,53 Euro – mit einem ähnlichen Birpreis ist auch 2017 zu rechnen. Vor zehn Jahren gab es den Liter Festbier bereits für 6,95 Euro.

Nicht nur beim Bier, sondern auch bei den nicht-alkoholischen Getränken sind die Preise gestiegen. Beim Oktoberfest 2016 lag der Preis für einen Liter Wasser bei 8,27 Euro. Für jeweils einen Liter Spezi mussten die Gäste 9,27 Euro und für Limonade 9,04 Euro bezahlen.

Festzelte und ihr Bier

Auf der Wiesn haben Besucher traditionell eine große Auswahl an Festzelten. Unterschieden wird zwischen kleinen und großen Festzelten. In jedem Zelt wird immer das Bier einer bestimmten Brauerei ausgeschenkt. Laut Wiesn-Tradition dürfen nur Bierhersteller aus München den Gerstensaft in den Festzelten anbieten. Hier finden Sie einen Überblick, in welchem Festzelt welche Brauerei ausschenkt.

  • Löwenbräu-Festhalle: Löwenbräu
  • Schützen-Festzelt: Löwenbräu
  • Fischer-Vroni: Augustiner
  • Augustiner-Festhalle: Augustiner
  • Armbrustschützenzelt: Paulaner
  • Winzerer Fähndl: Paulaner
  • Käfer's Wiesn-Schänke: Paulaner
  • Marstall: Spaten-Franziskaner
  • Schottenhammel: Spaten-Franziskaner
  • Ochsenbraterei: Spaten-Franziskaner
  • Hacker-Festzelt: Hacker-Pschorr
  • PschorrBräurosl: Hacker-Pschorr
  • Hofräu Festzelt: Hofbräu

Eine Ausnahme macht das 14. Festzelt, das sogenannte Weinzelt. Statt Bier gibt es eine große Auswahl an Champagner- und Sektsorten sowie 15 unterschiedliche Weine.

Anfahrt und Adresse vom Oktoberfest

Das Oktoberfest findet alljährlich auf der Theresienwiese statt. Der Veranstaltungsort liegt mitten im Münchner Stadtteil Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt. Wenn Sie mit dem Auto zum Oktoberfest anreisen möchten, geben Sie in ihr Navigationssystem die Adresse „Bavariaring München“ ein.

Der zentralste Parkplatz befindet sich auf dem Gelände des Schlacht- und Viehhofs München in der Zenettistraße 21. Es gibt 700 Stellplätze und berechnet wird eines Tagespauschale von zehn Euro. Weitere Möglichkeiten sind die Parkhäuser in der Innenstadt sowie P+R Stationen im Umland. Zu denen zählen die Park & Ride Stationen Olympiazentrum, Messestadt Ost sowie Fröttmaning und Kieferngarten.

Lieber öffentliche Verkehrsmittel nutzen

Sie können auch die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Beachten Sie aber, dass die Bahnen und Busse sehr gut gefüllt sind. Unser Tipp: Steigen Sie nicht an der überfüllten Station Theresienwiese aus, sondern eine oder zwei Haltestellen früher oder später.

S-Bahn:

  • S1 oder S8 zur Hackerbrücke
  • S7 oder S20 bis Heimeranplatz und mit U4 oder U5 zur Theresienwiese oder Schwanthalerhöhe

U-Bahn:

  • U3 oder U6 bis Poccistraße oder Goetheplatz
  • U4 oder U5 zur Theresienwiese oder Schwanthalerhöhe

Bus:

  • Linie 53 bis Schwanthalerhöhe
  • Linie 58 bis Georg-Hirth-Platz, Beethovenplatz oder Goetheplatz
  • Linie 62 bis Hans-Fischer-Straße, Poccistraße oder Herzog-Ernst-Straße
  • Linie 134 bis Theresienhöhe oder Schwanthalerhöhe

Straßenbahn:

  • Linie 18 oder 19 bis Holzapfelstraße oder Hermann-Lingg-Straße
  • Linie 16 oder 17 bis Hackerbrücke

Höhepunkte auf dem Oktoberfest 2017

Neben Traditionen wie dem Einzug der Wiesnwirte und dem darauffolgenden Anstich erwarten Sie alljährlich verschiedenste Festzelte und Attraktionen wie die Original Pitt’s Todeswand, der Münchener Zugspitzbahn oder Fedl’s Teufelsrad. Im Riesenrad haben Sie einen traumhaften Ausblick über München.

Zu den weiteren Höhepunkten gehört der Oktoberfest-Trachten und-Schützenzug am 17. September um 10:00 Uhr. Weitere Termine sind der traditionelle Gedenkgottesdienst am 21. September um 10:00 Uhr sowie das Standkonzert der Wiesn-Kapelle zu Füßen der Bavaria am 24. September um 11:00 Uhr. Abgerundet wird das Oktoberfest mit dem Böllerschießen auf den Stufen der Bavaria am 03. Oktober um 12:00 Uhr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Welcher Haustier-Typ sind Sie?

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017