Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Freizeit > Umwelt & Natur >

Pilze

...
Parasolpilz: Feinen Speisepilz nicht roh genießen
Parasolpilz: Feinen Speisepilz nicht roh genießen

Der Parasolpilz gehört unter den Speisepilzen zu den absoluten Delikatessen. Essbar ist er allerdings nur in gegartem Zustand. Je nachdem, in welchem Wachstumsstadium Sie ihn verzehren, liefert der... mehr

Maronenröhrling: Speisepilz kann radioaktiv belastet sein
Maronenröhrling: Speisepilz kann radioaktiv belastet sein

Der Maronenröhrling ist ein häufig vorkommender, schmackhafter Speisepilz. Äußerlich ähnelt er dem Steinpilz und dem ungenießbaren Gallenröhrling. Experten warnen allerdings vor dem Verzehr des... mehr

Habichtspilz: Nur junge Exemplare sind essbar

Der Habichtspilz ist ein würziger Speisepilz, allerdings sollten Sie nur junge Exemplare zubereiten, die älteren Exemplare sind viel zu bitter. In Deutschland geht der Bestand dieses essbaren Pilzes zurück. ... mehr

Speisetäubling: Vielseitig verwendbarer Küchenpilz

Der Speisetäubling zählt zu den beliebtesten Speisepilzen überhaupt: Er eignet sich zum Kochen, Braten, Einmachen, Einsalzen und ist sogar roh bekömmlich. Ein Nachteil: Der Täubling sieht giftigen Artgenossen sehr ähnlich. ... mehr

Kahler Krempling: Ein sehr giftiger Pilz

Hinter dem Namen Kahler Krempling verbirgt sich ein giftiger Pilz, der sehr lange für essbar gehalten wurde. Da die Symptome teilweise erst nach mehrmaligem Verzehr oder sehr viel später auftraten, galt der Pilz fatalerweise als essbar. ... mehr

Echter Reizker: Häufig unter Kiefern zu finden

Ein Echter Reizker, auch Edel-Reizker genannt, zeichnet sich durch seine nie dunkel färbende, aber grünende Milch und die konzentrischen Ringe auf seinem Hut aus. Der Pilz wächst meist in der Nähe von Kiefern. ... mehr

Schwefelkopf: Genießbare und ungenießbare Arten des Pilzes

Von rund 20 Schwefelkopf-Arten, die in Europa vorkommen, eignen sich einige hervorragend als Speisepilz, während andere stark giftig sind. ... mehr

Pfefferröhrling: Ein scharfer Würzpilz

Sein scharfes Fleisch macht den Pfefferröhrling zu einem beliebten Würzpilz für deftige Speisen. Dazu müssen Sie ihn erst zu Pulver zermahlen, das Sie anschließend direkt auf das Essen oder in die Soße geben können. Woran Sie den Pfefferröhrling erkennen, erfahren Sie hier. ... mehr

Krempling: Pilz wächst oft an Nadelholzstümpfen

Von den vier Krempling-Arten in Europa sind drei Speisepilze – wenn auch keine wertvollen – und einer giftig : Der Kahle Krempling löst Übelkeit, Erbrechen und Durchfall aus, später auch Nierenversagen, eine Blutgerinnungsstörung und Lebervergrößerung. ... mehr

Pantherpilz und Perlpilz: Sehr giftige Verwechslungsgefahr

Der Pantherpilz gehört zu den sehr giftigen Arten in Deutschland. Die Symptome reichen von Magen-Darm-Beschwerden bis zum Tod. Pilzsucher müssen sehr genau hinschauen: Der essbare Perlpilz sieht dem Pantherpilz zum Verwechseln ähnlich. ... mehr

Pilzzucht: Grundlagen für Speisepilze aus dem Garten
Pilzzucht: Grundlagen für Speisepilze aus dem Garten

Einige Pilz-Arten können Sie ohne große Probleme in Ihrem Garten anbauen. Für die Pilzzucht eigenen sich grundsätzlich drei Untergründe: Holz, Stroh oder spezielle Substrate aus dem Fachhandel... mehr

Birkenpilz: Leckerer und weit verbreiteter Speisepilz
Birkenpilz: Leckerer und weit verbreiteter Speisepilz

Die Gefahr, den bräunlichen, mittelgroßen Birkenpilz mit nicht essbaren Pilzen zu verwechseln, ist relativ gering. Ähnlich sieht er nur dem Raufußröhrling, der ebenfalls zum Verzehr geeignet ist. Der... mehr

Wiesenchampignon: Schmackhafter Wiesenpilz
Wiesenchampignon: Schmackhafter Wiesenpilz

Der Wiesenchampignon, auch Feld- oder Wiesenegerling genannt, gehört zu den Speisepilzen. Allerdings ist er leicht mit anderen, zum Teil giftigen Gattungsvertretern zu verwechseln. Woran Sie ihn... mehr

Perlpilz: Nur nach dem Kochen essbar
Perlpilz: Nur nach dem Kochen essbar

Der Perlpilz ist im rohen Zustand giftig. Gekocht ist er essbar und sehr schmackhaft. Verwechseln sollten Sie ihn keinesfalls mit dem sehr giftigen Pantherpilz, der fast genauso aussieht und an den... mehr

Butterpilz: Häufig als Speisepilz verwendet
Butterpilz: Häufig als Speisepilz verwendet

Der Butterpilz ist ein beliebter Speisepilz aus deutschen Wäldern. Dabei ist die Essbarkeit des Pilzes aus der Familie der Schmierröhrlingsverwandten nicht unumstritten. ... mehr

Rotfußröhrling: Pilze am besten jung verzehren
Rotfußröhrling: Pilze am besten jung verzehren

Die Pilzgattung der Rotfußröhrlinge ist in Deutschland weit verbreitet. Die meisten Arten sind essbar. Sie sollten sie allerdings einsammeln, solange sie jung sind. Weit verbreiteter Speisepilz... mehr

Goldröhrling: Unter Lärchen zu findender Speisepilz
Goldröhrling: Unter Lärchen zu findender Speisepilz

Fröhlich orange leuchtet der Goldröhrling schon von Weitem. Der würzige Speisepilz ist eine der häufigen Arten in Deutschland. Sie finden ihn unter Lärchen, mit denen er in enger Symbiose lebt. ... mehr

Gallenröhrling und Steinpilz: So unterscheiden sie sich

Der Gallenröhrling ist so bitter, dass diese Eigenschaft sich sogar in seinem Namen niedergeschlagen hat. Der nicht essbare Gallenröhrling sieht allerdings dem bekömmlichen Steinpilz sehr ähnlich. Erfahren Sie hier, wie Sie die beiden Pilzarten auseinanderhalten können. ... mehr

Hexenröhrling: Nur zubereitet essbarer Pilz
Hexenröhrling: Nur zubereitet essbarer Pilz

Von Mai bis Oktober können Sie den Flockenstieligen Hexenröhrling im Flachland unter Eichen und Rotbuchen, im Bergland unter Fichten und Tannen entdecken. Verwechselungsgefahr besteht im Grunde nur... mehr

Anischampignon: Vielseitig verwendbarer Speisepilz

Der mittelgroße Anischampignon gehört zu den beliebten Speisepilzen in den gemäßigten Klimazonen. Sein Fleisch ist fest und kompakt, sein Geschmack angenehm und sein Geruch speziell. Woran Sie den Speisepilz erkennen und von giftigen Pilzen unterscheiden können, erfahren Sie hier. ... mehr

Violetter Rötelritterling: Gekocht ein populärer Speisepilz
Violetter Rötelritterling: Gekocht ein populärer Speisepilz

Gekocht oder eingelegt ist ein Violetter Rötelritterling wohlschmeckend, roh hingegen giftig. Zwar sind die genauen Inhaltsstoffe des Speisepilzes noch unbekannt, die Symptome bei Verzehr jedoch... mehr

Blutroter Röhrling: Hierzulande weit verbreiteter Pilz
Blutroter Röhrling: Hierzulande weit verbreiteter Pilz

Ein Blutroter Röhrling zeichnet sich in erster Linie durch ein kräftiges Rot an Stiel und Hut aus. Im Kontrast dazu leuchtet das Gelb der Röhren umso stärker. Wo Sie den farbenfrohen, essbaren Pilz... mehr

Milchbrätling: Sehr wohlschmeckender Bratpilz
Milchbrätling: Sehr wohlschmeckender Bratpilz

Er ist einer der wenigen essbaren Milchlinge mit weißer Milch: der Milchbrätling. Weil sein Vorkommen aber stark rückläufig ist, steht der Speisepilz auf der Roten Liste. Aus diesem Grund sollten Sie... mehr

Kuhmaul: Oft verkannter Speisepilz lädt zum Sammeln ein

Von seinem schleimigen Äußeren sollten Sie sich nicht abschrecken lassen: Der Speisepilz Kuhmaul ist durchaus genießbar. Den schmierigen Überzug können Sie ganz einfach mit der Hutoberhaut entfernen. ... mehr

Kuhröhrling: Essbarer Pilz, solange er jung ist

Seine eckigen, weiten Röhren machen den Kuhröhrling zu etwas Besonderem: Sie unterscheiden diesen Pilz von anderen Schmierröhrlingen. Weil er in seiner Ernährung baumgebunden ist, kommt er nur in der Nähe von Kiefern vor. ... mehr

123
Anzeige
Wetter 
Wettervorhersage für Ihre Region

Hier gibt es die genausten Infos rund ums Wetter. wetter.info

Reisen 
Reisetipps für mehr Spaß im Urlaub

Alles Wissenswerte, für Sommer, Sonne, Strand. mehr

UMFRAGE
Welcher Haustier-Typ sind Sie?
Haustiere 
Katzen Ratgeber zur Pflege und Haltung

Macht Ihre Katze was sie will? Alles zum Thema Erziehung & Co. mehr

UMFRAGE
Was machen Sie in Ihrer Freizeit am liebsten?


Anzeige