Sie sind hier: Home > Ratgeber > Freizeit > Umwelt & Natur >

Amphibien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Krötenwanderung: Warum wandern die Kröten?
Krötenwanderung: Warum wandern die Kröten?

Die Krötenwanderung gehört zu den faszinierendsten, aber auch seltsamsten Phänomenen der Natur. Jedes Jahr im Frühling werden Straßen von unzähligen Kröten heimgesucht. Doch warum und wohin wandern... mehr

Wie das alljährliche Phänomen abläuft und mit welchen einfachen Mitteln Sie helfen können. mehr

Grünfrosch-Steckbrief: Ein Name, drei Arten
Grünfrosch-Steckbrief: Ein Name, drei Arten

Unter dem Namen Grünfrosch wird ein Komplex aus den drei Arten Kleiner Wasserfrosch, Seefrosch und Teichfrosch zusammengefasst, die nur schwer anhand äußerer Merkmale voneinander zu unterscheiden... mehr

Unter dem Namen Grünfrosch wird ein Komplex aus den drei Arten Kleiner Wasserfrosch, Seefrosch und Teichfrosch zusammengefasst, die nur schwer anhand äußerer Merkmale voneinander zu unterscheiden sind. mehr

Frösche im Winter: Die Quartiere der Überlebenskünstler

Einige Amphibien überwintern im Wasser, einige am Land. Wo Frösche im Winter ihr Quartier aufschlagen, hängt von der Art und deren Vorlieben ab. Hier erfahren Sie, wie und wo sich die Überlebenskünstler vor der Kälte schützen. Frösche im Winter Wenn sich Frösche im Winter zur Winterruhe – die Tiere mehr

Einige Amphibien überwintern im Wasser, einige am Land. mehr

Leopardfrosch: Weitspringer unter den Fröschen

Der in den USA und Kanada beheimatete Leopardfrosch ist ein guter Springer. Erst kürzlich wurde mitten in New York eine dem Leopardfrosch ähnliche neue Art entdeckt. Nördlicher und Südlicher Leopardfrosch Der Leopardfrosch (Rana pipiens) ist eine im Norden und Süden der USA und in Kanada weit verbre mehr

Der in den USA und Kanada beheimatete Leopardfrosch ist ein guter Springer. mehr

Grasfrosch: Gefährdung der bedrohten Amphibie

Wie viele andere Tierarten hat der Grasfrosch unter der Zerstörung seiner angestammten Lebensräume zu leiden: Flache Gewässer werden bei Baumaßnahmen zugeschüttet und Düngemittel vergiften die Amphibien. Vor allem auf seiner Wanderung zu den Laichgewässern fällt er den Gefahren viel befahrener Straß mehr

Wie viele andere Tierarten hat der Grasfrosch unter der Zerstörung seiner angestammten Lebensräume zu leiden: Flache Gewässer werden bei Baumaßnahmen zugeschüttet und Düngemittel vergiften die Amphibien. mehr

Laubfrosch: Merkmale des blattgrünen Kletterers
Laubfrosch: Merkmale des blattgrünen Kletterers

In Mitteleuropa gehört der Laubfrosch zu den bekanntesten Vertretern seiner Art. Trotzdem ist das Tier vielerorts gefährdet oder steht kurz vor dem Aussterben. Eines der bestechenden Merkmale ist die... mehr

In Mitteleuropa gehört der Laubfrosch zu den bekanntesten Vertretern seiner Art. mehr

Teichfrosch: Hybrid aus Seefrosch und Wasserfrosch

Es ist nicht einfach, einen Teichfrosch zu erkennen: Als Hybrid aus Seefrosch und Wasserfrosch hat er die äußeren Merkmale von beiden Elternteilen. Sie haben vermutlich trotzdem schon einen Vertreter dieser Art zu Gesicht bekommen, denn er ist ganz Ost- und Mitteleuropa heimisch. Teichfrosch: Merkma mehr

Es ist nicht einfach, einen Teichfrosch zu erkennen: Als Hybrid aus Seefrosch und Wasserfrosch hat er die äußeren Merkmale von beiden Elternteilen. mehr

Springfrosch: Kleiner Springkünstler

Der Springfrosch ist ein in Europa und Deutschland verbreiteter kleiner Springkünstler, der mit seinen langen Hinterbeinen bis zu zwei Meter weit hüpfen kann. Dabei ist der Hüpfer auf den ersten Blick ziemlich unscheinbar. Springfrosch mit langen Hinterbeinen Äußerlich ist der Springfrosch (Rana dal mehr

Der Springfrosch ist ein in Europa und Deutschland verbreiteter kleiner Springkünstler, der mit seinen langen Hinterbeinen bis zu zwei Meter weit hüpfen kann. mehr

Grasfrosch: Im Wasser und an Land zuhause

Der Grasfrosch kann Ihnen fast überall in Europa über den Weg laufen. Von Skandinavien bis zum Schwarzen Meer tummeln sich die Frösche in stehenden oder langsam fließenden Gewässern. Manchmal wohnt er sogar in Viehtränken. Seine Lebensräume müssen jedoch nicht zwingend nass sein: Nach der Ablage der mehr

Der Grasfrosch kann Ihnen fast überall in Europa über den Weg laufen. mehr

Der Moorfrosch und sein himmelblaues Paarungsgewand
Der Moorfrosch und sein himmelblaues Paarungsgewand

Wenn Sie den richtigen Zeitpunkt abpassen, können Sie den Moorfrosch im leuchtenden himmelblau über die Nasswiese hüpfen sehen. Auf dem Höhepunkt der Paarungszeit verfärben sich einige Männchen der... mehr

Wenn Sie den richtigen Zeitpunkt abpassen, können Sie den Moorfrosch im leuchtenden himmelblau über die Nasswiese hüpfen sehen. mehr

Seefrosch: Gelächter am Ufer

In der Paarungszeit klingt der männliche Seefrosch beinahe so, als ob er sich vor Lachen nicht mehr halten kann. Auf weibliche Frösche dieser Art wirkt das Gelächter hingegen ziemlich anziehend: Die kurzen, abgehackten Laute versprechen gesunden Nachwuchs des Buhlers. Neben den charakteristischen Ba mehr

In der Paarungszeit klingt der männliche Seefrosch beinahe so, als ob er sich vor Lachen nicht mehr halten kann. mehr

Rotbauchunke: Der rote Bauch schützt vor Fressfeinden

Die leuchtend orange-roten Flecken an der Bauchseite warnen Fressfeinde davor, der Rotbauchunke zu nahe zu kommen. Tatsächlich ist dieser Froschlurch giftig. Das stark riechende Sekret, welches das Tier über seine Hautdrüsen absondert, enthält Reizstoffe, die ein brennendes Gefühl auf den Schleimhäu mehr

Die leuchtend orange-roten Flecken an der Bauchseite warnen Fressfeinde davor, der Rotbauchunke zu nahe zu kommen. mehr

Bergmolch: Farbenfroh zur Paarungszeit
Bergmolch: Farbenfroh zur Paarungszeit

Der Bergmolch ist eine in Europa weit verbreitete Amphibienart. Während der Paarungszeit färbt sich die wandlungsfähige Haut des Bergmolch-Männchens in betörend schöne Farben. Wassertracht der... mehr

Der Bergmolch ist eine in Europa weit verbreitete Amphibienart. mehr

Grünfrösche: Halbaquatische Wasserfrösche

Wasserfrösche, Seefrösche und Teichfrösche werden zu den Grünfröschen gezählt. Vertreter dieser Gattung haben eine grünliche Grundfarbe und sind in feuchten und trockenen Lebensräumen zu Hause. Besonders leicht können Sie die Tiere anhand des Quakens oder Rufens unterscheiden. Während der Paarungsze mehr

Wasserfrösche, Seefrösche und Teichfrösche werden zu den Grünfröschen gezählt. mehr

Kleiner Wasserfrosch: Streng geschützter Winzling

Als kleinster Vertreter seiner Art verdient er den Namen Kleiner Wasserfrosch. Mit seiner giftig grünen Farbe ist er aber trotz der maximalen Körperlänge von sieben Zentimetern in stillen Waldreihern nicht zu übersehen. Kleiner Wasserfrosch: Typische Merkmale Die Männchen werden zwischen vier und se mehr

Als kleinster Vertreter seiner Art verdient er den Namen Kleiner Wasserfrosch. mehr

Schreifrosch: Sänger oder Schreihals?

Der Schreifrosch ist ein in den USA von der Ostküste bis ins Binnenland nach Oklahoma weit verbreiteter Frosch. Die lauten Balzgesänge und Alarmrufe haben dem Frosch seinen klingenden Namen verliehen. Schreifrösche heimisch in den USA Der Schreifrosch (Rana clamitans), auch Amerikanischer Grünfrosch mehr

Der Schreifrosch ist ein in den USA von der Ostküste bis ins Binnenland nach Oklahoma weit verbreiteter Frosch. mehr

Waldfrosch friert im Winter fast ein
Waldfrosch friert im Winter fast ein

Seinen Spitznamen "Eisfrosch" verdient der Waldfrosch zurecht: Um den kalten kanadischen Winter zu überstehen, sucht er eine geschützte Stelle im Laub oder Schlamm und verfällt in eine Kältestarre.... mehr

Seinen Spitznamen "Eisfrosch" verdient der Waldfrosch zurecht: Um den kalten kanadischen Winter zu überstehen, sucht er eine geschützte Stelle im Laub oder Schlamm und verfällt in eine Kältestarre. mehr

Erdkröte: Eine der größten Amphibienarten in Deutschland

Die Erdkröte ist eine der größten Amphibienarten in Deutschland und eine der häufigsten in Europa. Im Frühjahr wandern die Erdkröten zu ihren Laichgewässern – viele werden von Autos überfahren. Anspruchslose Amphibien Weibliche Erdkröten (Bufo bufo) sind mit einer Länge von bis zu zwölf Zentimetern mehr

Die Erdkröte ist eine der größten Amphibienarten in Deutschland und eine der häufigsten in Europa. mehr

Knoblauchkröte: Ein grabender Sonderling

Die Knoblauchkröte ist ein echter Sonderling unter den Fröschen in Deutschland: Der nachtaktive Froschlurch verteidigt sich mit Kopfstößen, Bissen und Schreien. In Deutschland ist die zum "Lurch des Jahres 2007" ernannte Knoblauchkröte streng geschützt. Aussehen und Verhalten der Knoblauchkröte Die mehr

Die Knoblauchkröte ist ein echter Sonderling unter den Fröschen in Deutschland: Der nachtaktive Froschlurch verteidigt sich mit Kopfstößen, Bissen und Schreien. mehr

Geburtshelferkröte: Einzige Amphibie mit Brutpflegeverhalten
Geburtshelferkröte: Einzige Amphibie mit Brutpflegeverhalten

Die Geburtshelferkröte ist die einzige heimische Amphibie, die Brutpflege betreibt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Tierarten ist es aber nicht das Weibchen, sondern das Männchen, das den Laich... mehr

Die Geburtshelferkröte ist die einzige heimische Amphibie, die Brutpflege betreibt. mehr

Kreuzkröte lässt sich gut am Rückenstreifen erkennen
Kreuzkröte lässt sich gut am Rückenstreifen erkennen

Wer nicht ganz genau hinschaut, kann die Kreuzkröte leicht mit einer Erdkröte verwechseln. Gleichen sich die beiden Arten zwar in ihrer grün-braun marmorierten Grundfarbe, ist der längs über den... mehr

Wer nicht ganz genau hinschaut, kann die Kreuzkröte leicht mit einer Erdkröte verwechseln. mehr

Wechselkröte: Meister der Tarnung

Dank ihrem grün-braun fleckigen Tarnmuster auf der Oberseite ist die Wechselkröte perfekt vor Fressfeinden getarnt. Typischer Lebensraum der Steppenart sind trocken-warme Landschaften mit geringer Niederschlagsmenge und Walddichte. Lebensraum der Wechselkröte Der Lebensraum der Wechselkröte reicht v mehr

Dank ihrem grün-braun fleckigen Tarnmuster auf der Oberseite ist die Wechselkröte perfekt vor Fressfeinden getarnt. mehr

Goldkröte: Deshalb starb sie aus

Die Goldkröte war nur auf einem kleinen Gebiet im Regenwald Costa Ricas beheimatet. Da seit 1989 kein lebendes Exemplar mehr gesichtet wurde, gilt die Art seit 2004 als ausgestorben. Goldkröte aus Costa Rica Die Goldkröte (Bufo periglenes) wurde in den 1960er-Jahren in den Bergregenwäldern Costa Ric mehr

Die Goldkröte war nur auf einem kleinen Gebiet im Regenwald Costa Ricas beheimatet. mehr

Pantherkröte: In der Wüste zuhause

Die Pantherkröte ist eine in Afrika weitverbreitete Art, die sich am wohlsten in Wüsten und Savannen fühlt. Woher ihr Name kommt, ist allerdings nicht bekannt. Wüstentier Pantherkröte Auch wenn Kröten nur zum Laichen auf Gewässer angewiesen sind, ist es für mitteleuropäische Ohren doch ungewöhnlich, mehr

Die Pantherkröte ist eine in Afrika weitverbreitete Art, die sich am wohlsten in Wüsten und Savannen fühlt. mehr

1 2
Anzeige
UMFRAGE
Welcher Haustier-Typ sind Sie?
Wetter 
Wettervorhersage für Ihre Region

Hier gibt es die genausten Infos rund ums Wetter. wetter.info

Fotoshows
Unsere Freizeit-Themen von A bis Z
Freizeit - weitere Themen
Hundehaltung 
So viel Zeit braucht Ihr Hund

Wie viel Zeitaufwand ist nötig und mit welchen Kosten müssen Sie bei der Haltung rechnen? mehr

Nicht nur was für Oma! 
Stricken liegt wieder voll im Trend

Warum Handarbeiten aktuell auch bei jungen Leuten wieder so gefragt sind. mehr

Sichtbar fit 
So leicht bekommen Sie einen Waschbrettbauch

Bauchmuskeltraining muss nicht anstrengend sein: Diese drei Übungen helfen wirklich. mehr



Anzeige
shopping-portal