Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Körperliche Beschwerden >

Wespen: Was ist der beste Schutz?

...

Insektenstiche  

Spätsommer: So schützen Sie sich vor Wespenstichen

04.10.2013, 14:08 Uhr | ah (CF)

Ein Marmeladenbrot zum Frühstück auf dem Balkon oder ein Glas Limo beim Grillen im Garten – im Spätsommer werden Mahlzeiten an der frischen Luft häufig zum Spießrutenlauf mit angelockten Wespen. Dabei können Wespenstiche nicht nur unangenehm, sondern unter Umständen sogar lebensbedrohlich sein. Wie Sie sich am besten vor dem schmerzlichen Stich schützen können, erfahren Sie hier.

So schützen Sie sich vor Wespen

Die erste Schutzmaßnahme gegen Wespenstiche ist, die Insekten gar nicht erst nicht anzulocken. Decken Sie zum Beispiel Ihre Speisen und Getränke draußen im Sommer immer ab. Hierfür gibt es spezielle Netze, Sie können aber auch einfach größere Schüsseln zweckentfremden und über Kuchenplatten oder Servierteller stülpen. Verschließbare und durchsichtige Flaschen sind ebenfalls ein guter Schutz vor Wespen und Sie können auf den ersten Blick erkennen, ob sich bereits Insekten darin verirrt haben.

Spätsommer: So schützen Sie sich vor Wespenstichen. Augen auf beim Essen: Wespen werden von süßen Speisen angezogen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Augen auf beim Essen: Wespen werden von süßen Speisen angezogen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch süßlich riechende Parfüms und die Düfte von Aftershave oder Haarspray können Wespen reizen und zum Stechen animieren. Achten Sie außerdem auf Ihren Nachwuchs: Wenn Ihre Kinder beim Essen kleckern, sollten Sie ihr Gesicht und ihre Kleidung immer schnell sauber machen.

Wespenschutz zuhause

In Ihrem Zuhause können Sie schützende Insekten-Netze vor Türen und Fenster anbringen, damit Wespen im Sommer nicht in die Räume gelangen. Ansonsten ist es sinnvoll, die Fenster abends nur dann zu öffnen, wenn alle Lichter aus sind, denn der Lichtschein zieht Wespen und auch andere Insekten an. Stellen Sie im Sommer Schälchen mit ätherischen Ölen auf Ihren Esstisch. Oder Sie nehmen eine halbe ausgepresste Zitrone mit Nelkenblättern. Das mögen die Insekten überhaupt nicht, so das Gesundheitsmagazin "AOKVigo".

Falls sich Ihnen aber doch eine Wespe nähert, sollten Sie nicht fuchteln, schlagen oder die Insekten anpusten - das alarmiert Wespen und macht sie angriffslustiger. Auch Schweiß und Angstgefühle wirken für die Insekten wie ein Alarmstoff. Versuchen Sie also, Ruhe zu bewahren und sich überlegt zu bewegen.

Erste Hilfe bei einem Wespenstich

Sollte es dennoch zu einem Stich kommen, prüfen Sie als Erstes, ob der Stachel der Wespe in der Wunde verblieben ist. Sollte das der Fall sein, entfernen Sie ihn schnell und äußerst vorsichtig. Im Gegensatz zu Bienen lassen Wespen ihre Stacheln normalerweise nicht zurück, es kann aber in Einzelfällen vorkommen.

Das Wespengift sollten Sie aus der Wunde herausdrücken, allerdings sollten Sie unbedingt darauf verzichten, es auszusaugen. Das Wespengift könnte sich ansonsten über die Schleimhäute im Mund weiter in den Körper verteilen.

Foto-Show
Wissenswertes rund um Allergien

Die stachelfreie Wunde sollten Sie kühlen und desinfizieren – Speichel neutralisiert zum Beispiel das Gift. Der Eisbeutel zum Kühlen sollte übrigens nicht direkt auf die gestochene Stelle gelegt werden, sondern zuerst zum Beispiel in ein Küchenhandtuch eingewickelt werden, warnt der Deutsche Feuerwehrverband. Die Kühlung hilft in den ersten Stunden gegen den Schmerz. Den Juckreiz und die Schwellung bekämpfen Sie mithilfe von Gels, die Antihistaminika enthalten, alternativ kann auch eine Wärmequelle, zum Beispiel ein heißer Waschlappen helfen, denn durch Hitze wird das Gift der Wespe zerstört.

Ob es sinnvoll ist, die Wunde mit Hausmitteln wie einer halbierten Zwiebel oder Zitronensaft zu bearbeiten, ist – zumindest wissenschaftlich – umstritten, viele Menschen schwören allerdings auf die schmerzlindernde und heilende Wirkung.

Wespen für Allergiker lebensbedrohlich

Bei Allergikern wird die Wespenattacke jedoch schnell lebensbedrohlich: Statt nach einer Weile wieder abzuschwellen, kann der Stich Nesselsucht, Hautrötung, Hitzegefühl, Blutdruckabfall, Herzrasen, Atemnot oder gar einen allergischen Schock auslösen. Manche Menschen wissen dabei oftmals nicht, dass sie auf Wespenstiche allergisch reagieren, bis sie gestochen werden. Aber auch nach mehreren Stichen macht sich eine Allergie nicht unbedingt bemerkbar und ist schwierig vorauszusehen, so die Allergologin Dr. Esther Coors von dem Universitäts-Klinikum Hamburg in einer Dokumentation des Norddeutschen Rundfunks.

Sollten Sie bereits wissen, dass Sie allergisch auf Wespenstiche reagieren, tragen Sie unbedingt ein Notfall-Set bei sich.

Hyposensibilisierung hilft langfristig

Allergiker können sich aber mit einer Hyposensibilisierung beziehungsweise spezifischen Immuntherapie schützen. Hierbei bekommt der Patient verdünntes Insektengift verabreicht, an das sich der Körper mit der Zeit gewöhnt und daher die allergische Reaktion abschwächt oder ganz aufhebt. Zum Schluss der Hyposensibilisierung lässt sich der Patient dann unter Aufsicht medizinischen Personals von einer Wespe stechen, um idealerweise ein erfolgreiches Therapieergebnis festzustellen. Diese Schutzmaßnahme hat eine hohe Erfolgsquote, so Coors weiter: sie liegt bei über 90 Prozent.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Gesundheit 
Gesundheit: Alles von Ernährung bis Heilmittel

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?
Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Aufregende Dessous mit dem gewissen Etwas

Tolle Stoffe, herrliche Farben und ein perfekter Sitz - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

Shopping 
Die neuen Herbst-/ Winter-Styles für Damen und Herren

Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Frankreich pur genießen - mit 42 % Rabatt

10 Fl. Belle Poule + 2 Gläser. Statt 83,90 € jetzt für nur 49,- €. Versandkostenfrei bei bei HAWESKO.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige