Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Körperliche Beschwerden >

Entspannungstipps: So nutzen Sie kurze Pausen richtig

...

Entspannungstipps: So nutzen Sie kurze Pausen richtig

19.11.2012, 16:12 Uhr | kf (CF)

Wer arbeitet, braucht auch Pausen – besser sind mehrere kurze als eine lange. Hier finden Sie Tipps, wie Sie kurze Pausen im Arbeitsalltag besonders effektiv nutzen. So sorgen Sie für die nötige Entspannung, um dann wieder voll durchstarten zu können.

Kurze Pausen sind wirkungsvoller

Laut einem Bericht der "Zeit" sind mehrere kurze, über den Tag verteilte Pausen wirkungsvoller als eine lange Pause. Ärzte empfehlen demnach, pro Arbeitsstunde einige Minuten Pause zu machen. Spätestens nach 60 bis 90 Minuten Dauerkonzentration hilft es dem Geist, wenn er einmal kurz abschalten kann – besonders bei Bildschirmarbeit, bei der Sie wenig Bewegung haben und die ganze Zeit auf einen Punkt schauen. Am Arbeitsplatz haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf eine halbe Stunde Pause nach spätestens sechs Stunden.

 

Wie Sie Ihre Pause aufteilen, ist in der Regel Ihnen überlassen. Es sei denn, Ihr Arbeitsplatz erfordert es, dass Sie die Pause am Stück nehmen, wenn Sie zum Beispiel als Kassierer arbeiten und ein Kollege Sie während Ihrer Pause ablösen muss. (Krank durch Stress: Diese Faktoren sollten Sie vermeiden)

Foto-Show
Was Sie gegen Stress tun können

Tipps für mehr Konzentration am Arbeitsplatz

Haben Sie gerade eine Aufgabe abgeschlossen, bietet sich die beste Gelegenheit für eine kurze Pause und einen Moment Entspannung. Stehen Sie kurz auf, öffnen Sie das Fenster, holen Sie sich einen Tee oder Kaffee aus der Küche und plaudern Sie ein paar Sätze mit ihren Kollegen. Hilfreich ist es auch, wenn Sie abwechselnd Aufgaben erledigen, bei denen Sie Unterschiedliches tun müssen – dann wird es am Arbeitsplatz nicht so eintönig. Nachdem Sie einen Text oder eine längere E-Mail geschrieben haben, kann ein Telefonat eine willkommene Abwechslung sein.

Entspannungsübungen bringen neuen Schwung

Gerade bei einem Büro-Arbeitsplatz ist es wichtig, dass Sie sich zwischendurch ausreichend bewegen. Dafür können Sie sehr gut eine kurze Pause nutzen. Das Magazin "Fit for Fun" empfiehlt die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen. Eine Beispiel-Übung: Strecken Sie die Hände nach vorn vor die Brust und verschränken Sie sie ineinander. Dann ziehen Sie die Schulterblätter leicht auseinander. Halten Sie diese Position etwa 20 bis 30 Sekunden lang und vergessen Sie dabei das gleichmäßige Atmen nicht.

Aus verschiedenen Übungen können Sie sich ein kleines Programm für die kurzen Pausen zusammenstellen, das Sie fest in Ihren Arbeitsalltag einbauen. So gehen Sie anschließend gleich mit mehr Entspannung und Schwung an Ihre Aufgaben heran. (Entspannung in wenigen Minuten: So geht’s)

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht

Top Partner

Anzeige
Gesundheit 
Gesundheit: Alles von Ernährung bis Heilmittel

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?
Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Stylische Damenhosen und Jeans von BRAX

Moderne Passformen und modische Farben - versandkostenfrei im BRAX-Online-Shop. mehr

Shopping 
Im TÜV-geprüften Onlineshop per Rechnung zahlen

Tintenpatronen für gängige Markendrucker bereits
ab 0,47 € bestellen. bei druckerzubehoer.de

Shopping 
Frühlingsperfektion - neue Damenjeans in 7/8 Länge

Entdecken Sie die große Auswahl an verschiedenen Styles - ideal für die Frühlingstage. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige