Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Heilmittel >

So hilft die Atemtherapie bei der Schmerzbehandlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So hilft die Atemtherapie bei der Schmerzbehandlung

| nk (CF)

Atmen ist lebenswichtig - bewusstes Atmen, etwa bei einer Atemtherapie, kann sich darüber hinaus positiv auf Körper und Seele auswirken. Die Atemtherapie wenden Ärzte unter anderem an, um Schmerzen zu behandeln. Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

Atemtherapie: Alternative Heilmethode

Die Atemtherapie ist eine alternative Heilmethode, deren Wirksamkeit wissenschaftlich noch nicht zweifelsfrei belegt ist. Wie das Gesundheitsportal "lifeline.de" berichtet, gibt es jedoch viele Patienten, denen eine Atemtherapie bei Schmerzen geholfen hat. Ärzte können die Behandlung zusätzlich zu anderen Medikamenten empfehlen oder als alleinige Therapie anwenden, wenn keine unmittelbare körperliche Ursache für den Schmerz erkennbar ist.

So hilft die Atemtherapie bei der Schmerzbehandlung.  (Quelle: imago/Steinach)

Atemtherapie: Als alternative Heilmethode (Quelle: Steinach/imago)

Fernöstliche Heilverfahren wie Yoga oder Tai-Chi nutzen bewusste Atemtechniken, um Entspannung zu erreichen und Bewegungen zu erleichtern. Oft verbessert sich durch bewusstes Atmen automatisch die Körperhaltung, was Verspannungen entgegenwirkt. Ähnlich lassen sich mit der Atemtherapie auch viele Arten von Schmerzen behandeln. (Chinesische Medizin: Wie die Heilkunst des Ostens wirkt)

Die Schmerzen wegatmen

Grundlage der Atemtherapie bei Schmerzen ist das tiefe, bewusste Ein- und Ausatmen. Die verschiedenen Übungen, mit denen ein Therapeut Schmerzen behandeln kann, lassen sich im Sitzen, im Stehen oder auch im Liegen ausführen. Therapeuten leiten die Patienten dann zum Beispiel dazu an, sich den Weg des Atems im Körper zu vergegenwärtigen und sich bewusst darauf zu konzentrieren. Auf diese Weise verschwindet der Gedanke an den Schmerz oder an andere Faktoren, die Angst und Stress hervorrufen, und der Patient entspannt sich. Zudem sollen Patienten lernen, ihren Körper so anzunehmen, wie er ist - einschließlich nicht nur negativer, sondern auch positiver Empfindungen.

Schmerzen immer vom Arzt behandeln lassen

Übungen der Atemtherapie haben den Vorteil, dass Sie sie nach kurzer Anleitung auch allein ausführen können. Wenn Sie chronische Schmerzen plagen, sollten Sie jedoch in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, der über die geeignete Behandlung entscheiden wird.

Die Atemtherapie kann in vielen Fällen unterstützend wirken, auch wenn Sie darüber hinaus Medikamente einnehmen müssen oder eine Physiotherapie sinnvoll ist. Ist medizinisch nachgewiesen, dass ein Patient die Atemtherapie zwingend benötigt - etwa bei chronischen Atemwegserkrankungen -, dann übernimmt in vielen Fällen die Krankenkasse die Kosten, so die "Apotheken Umschau". (Eine Atemwegsinfektion kann verschiedene Ursachen haben)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017