Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Krankheiten >

Gallensteine: Ursache, Symptome und Behandlung

...

Tipps zum Vorbeugen

Gallensteine müssen nicht sein

13.05.2011, 11:31 Uhr | ade

Gallensteine sind nicht nur schmerzhaft, sie können auch sehr gefährlich werden. Es gibt unterschiedliche Methoden, wie Gallensteine erkannt und behandelt werden. Durch eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung können Sie der Bildung von Gallensteinen vorab entgegenwirken. Beachten Sie dazu die folgenden Tipps.

Was ist ein Gallenstein?

Gallensteine sind kleine Steinchen, die aus verfestigter Gallenflüssigkeit bestehen. Sie entstehen, wenn verfestigte körpereigene Bestandteile, wie Cholesterin oder Eiweiß, in der Gallenblase oder im Gallengang verklumpen. Laut des Gesundheitsportals "onmeda.de" ist ein Gallensteinleiden (medizinisch: Cholelithiasis) die häufigste und bedeutendste Erkrankung der Gallenblase und der Gallengänge.

Gallensteine müssen nicht sein. Gallensteine können Komplikationen - zum Beispiel Gelbsucht - auslösen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Vorsicht bei Schmerzen im Bauch: Gallensteine können Komplikationen auslösen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Laut "Apotheken Umschau" kommen Gallensteine bei jedem sechsten Deutschen vor - aber nur 25 Prozent der Betroffenen entwickeln tatsächlich Beschwerden. Ihr Arzt kann mittels einer Ultraschalluntersuchung mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit Gallensteine feststellen. Gallensteine, die bei der Untersuchung entdeckt werden und keine Symptome hervorrufen, benötigen keine Therapie, wie "onmeda.de" erklärt.

Welche Therapieformen sind möglich?

Haben Sie allerdings Schmerzen im Oberbauch, die womöglich in den Rücken oder die rechte Schulter ausstrahlen, ist Handeln angesagt: Patienten mit solchen Krankheitszeichen haben laut des Gesundheitsportals "netdoktor.de" ein erhöhtes Risiko, aufgrund ihrer Gallensteine Komplikationen wie eine Gallenkolik oder gar eine Gelbsucht zu entwickeln.

Liegt eine akute Gallenkolik oder eine Entzündung der Gallenblase vor, gilt es zunächst, diese medikamentös in den Griff zu bekommen. Hierbei wird versucht, die Gallensteine durch Medikamente, die Gallensäure enthalten, aufzulösen und aus dem Körper zu spülen. Nach dieser Behandlung ist es allerdings durchaus möglich, dass sich erneut Gallensteine bilden. Schlägt die medikamentöse Behandlung nicht an, kann es im schlimmsten Fall passieren, dass die gesamte Gallenblase samt Gallensteinen entfernt wird.

Tipps, um Risiken zu mindern

Damit Sie Gallensteine erst gar nicht bekommen, können Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Übergewicht und eine cholesterinreiche, ballaststoffarme Ernährung sind Risikofaktoren für die Entstehung von Gallensteinen.

Achten Sie daher darauf, sich möglichst ausgewogen zu ernähren. Reduzieren Sie den Anteil an Fleisch, fettreichen Soßen und Süßigkeiten. Stattdessen sollten Sie mehr Obst, Gemüse und Ballaststoffe in Form von Vollkornprodukten zu sich nehmen. Die Ballaststoffe binden das Cholesterin und verhindern auf diese Weise eine Anreicherung in der Gallenflüssigkeit und beugen Gallensteinen vor.

Ausreichend Flüssigkeit und Bewegung

Wie wäre es mit mehr Fisch? Die im Fisch enthaltenen Omega-3-Fettsäuren senken ebenfalls das Cholesterin in der Gallenflüssigkeit und stärken zudem das Herz-Kreislauf-System. Vor allem Lachs, Hering, Sardine und Makrele weisen einen besonders hohen Anteil dieser gesunden Öle auf.

Foto-Show
Erhöhter Cholesterinwert: Die besten Tipps dagegen

Auch eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr und Bewegungsmangel fördern die Bildung von Gallensteinen. Achten Sie daher neben einer täglichen Flüssigkeitszufuhr von zwei bis drei Litern in Form von Wasser und kalorienarmen Getränken auch auf genügend Bewegung.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Gesundheit 
Gesundheit: Alles von Ernährung bis Heilmittel

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?
Kinderkrankheiten-Lexikon 
Symptome, Verlauf und Behandlung

Was Eltern über Kinderkrankheiten wissen sollten. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Sexy Silhouetten und ganz viel glitzerndes Bling-Bling

Finden Sie Ihren perfekten Glamour-Look für lange Partynächte im Markenmodespecial.

Shopping 
"Final Sale" bei MADELEINE - bis zu 70 % reduziert!

Hochwertige Mode-Highlights zu Traumpreisen - nur bis 04.08.2014. bei MADELEINE

Shopping 
LASCANA: Tasche gratis & versandkostenfrei

Jetzt Vorteile sichern: Einfach Code STRAND14 im Warenkorb eingeben! zu LASCANA

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige