Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Krankheiten >

Scharlach - Fieber, Schluckbeschwerden und Himbeerzunge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Typische Symptome  

Scharlach: Fieber, Schluckbeschwerden und Himbeerzunge

| oh (CF)

Bei Scharlach handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die meist im Kindesalter auftritt. Die Ansteckung erfolgt bei einem Großteil der Betroffenen im Alter von vier bis sieben Jahren durch Tröpfcheninfektion. Scharlach zählt zwar zu den typischen "Kinderkrankheiten", dennoch ist auch eine mehrfache Ansteckung im Laufe der Jahre möglich.

Scharlach anhand von typischen Symptomen erkennen

Hat sich ihr Kind mit Scharlach infiziert, so beginnt die Krankheit nach zwei bis vier Tagen zunächst mit schnell ansteigendem Fieber, Kopf- und Halsschmerzen und andauernden Schluckbeschwerden.

Typisch für eine Scharlacherkrankung ist auch der weiße Belag, der hinten auf der Zunge auftritt. Nach ein bis vier Tagen lässt sich zudem ein für Scharlach charakteristischer Ausschlag erkennen. Dieser hat eine Hautrötung zur Folge, oft sind die Achselhöhlen und die Leistengegend davon betroffen.

Auch geschwollene Lymphknoten am Hals und Schuppenbildung der Haut an den Fingerkuppen helfen Ihnen eine mögliche Scharlachinfektion zu erkennen. (Scharlach bei Erwachsenen: Symptome und Therapie)

Behandlung mit Antibiotika

Im Gegensatz zu vielen anderen Kinderkrankheiten existiert keinerlei Schutzimpfung gegen Scharlach. Es kann also nicht präventiv gegen eine mögliche Erkrankung vorgegangen werden. Stattdessen lässt sich Scharlach sobald es aufgetreten ist durch das Antibiotikum Penicillin sehr gut und effektiv behandeln. Betroffenen wird meist eine zehntägige Penicillin-Therapie verschrieben, da konsequent durchgehalten werden muss. Andernfalls können im Verlaufe der Erkrankung Komplikationen auftreten.

Auch nach erfolgreicher Behandlung ist zunächst viel Ruhe nötig, damit der Körper das Antibiotikum abbauen kann und nicht überlastet wird. (Scharlach: Behandlung der Krankheit)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Krankheiten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017