Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Gesundheit > Krankheiten >

Wie Sie der Vogelgrippe vorbeugen können

...

Wie Sie der Vogelgrippe vorbeugen können

01.10.2012, 16:11 Uhr | am (CF)

Unter Vogelgrippe wird umgangssprachlich die Erkrankung verstanden, die das Virus H5N1 auslöst. Sie können der Vogelgrippe vorbeugen, wenn Sie einige Hygienemaßnahmen einhalten. Das Ansteckungsrisiko ist in Europa jedoch sehr gering.

Ausbreitung des Virus H5N1

Die Vogelgrippe ist eine Viruserkrankung, die in erster Linie Vögel und Hausgeflügel befällt. Sie tritt gehäuft in Südostasien und in Teilen Afrikas auf, einzelne Fälle sind jedoch auch in Europa immer wieder zu beobachten. Experten vermuten, dass Zugvögel die Viren nach Europa bringen.

Viel diskutiert wurde die Vogelgrippe, nachdem Mitte der 2000er-Jahre Übertragungsfälle auf Menschen bekannt wurden. Insbesondere der Typ H5N1 ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für mehrere Hundert Todesfälle bei Menschen in Asien und Afrika verantwortlich. Auch in der Türkei sind bereits Menschen an einer Infektion mit H5N1 gestorben. Alle Infizierten hatten engen Kontakt mit Geflügel.

Symptome der Vogelgrippe

Bei Geflügel führt eine Ansteckung mit der Vogelgrippe zu Fieber, Schwellungen und Ausfluss; meist endet sie mit dem Tod. Beim Menschen ähneln die Symptome der Vogelgrippe denen einer gewöhnlichen Grippe. Fieber, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen können auftreten. Bleibt die Krankheit unbehandelt, kann es zu einer gefährlichen Lungenentzündung kommen. Auch beim Menschen kann die Vogelgrippe dann tödlich enden. Eine Vogelgrippe-Erkrankung müssen Sie übrigens der lokalen Gesundheitsbehörde melden. (Was ist eine Viruserkrankung und wie verläuft sie?)

Wie Sie der Vogelgrippe vorbeugen können

Das Risiko, an der Vogelgrippe zu erkranken, ist in Europa sehr gering. Voraussetzung ist ein direkter Kontakt mit infizierten Tieren. Eine direkte Übertragung von Mensch zu Mensch hat die WHO bisher nicht beobachtet, wenngleich eine gefährliche Mutation des H5N1-Virus in der Zukunft nicht auszuschließen ist.

Geflügelfleisch darf nicht rosa sein

Die normale Grippe-Impfung schützt nicht gegen das Virus H5N1. Mit Aufmerksamkeit und Hygiene können Sie aber der Vogelgrippe vorbeugen: Geflügelfleisch sollten Sie vor dem Verzehr immer durchbraten oder -garen und sich nach dem Kochen gründlich die Hände waschen. Vermeiden Sie nach Möglichkeit Kontakt mit Geflügel, fassen Sie keine toten Vögel an und halten Sie auch Ihre Kinder davon ab. Bei Reisen nach Südostasien oder in andere Verbreitungsgebiete der Vogelgrippe sollten Sie diese Maßnahmen besonders beherzigen und so der Vogelgrippe vorbeugen. Dann ist auch dort das Risiko einer Ansteckung gering. (Rhino-Virus als Ursache für Schnupfen)

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Gesundheit 
Gesundheit: Alles von Ernährung bis Heilmittel

Hier finden Sie Tipps und Hilfe zu den wichtigsten Themen. mehr

UMFRAGE
Achten Sie auf Ihre Ernährung?
Kinderkrankheiten-Lexikon 
Symptome, Verlauf und Behandlung

Was Eltern über Kinderkrankheiten wissen sollten. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
RubberLoops - der absolute Hit aus den USA bei Kindern!

Aus einfachen, bunten Gummiringen werden coole Armbänder u.v.m. - nur 9,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Aufregenden Dessous und herrlich leichte Wäsche

Tolle Stoffe und ein perfekter Sitz für ein angenehmes Tragegefühl - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige