Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Heim & Garten >

Garten

...
Orchideen umtopfen: Darauf ist zu achten
Orchideen umtopfen: Darauf ist zu achten

Orchideen brauchen viel Pflege – dazu gehört auch, dass Sie die Blumen alle zwei bis drei Jahre umtopfen. Was es dabei zu beachten gilt und was für die Pflege der hübschen Pflanzen wichtig ist,... mehr

Welche Wirkung hat das Gift der Tollkirsche?
Welche Wirkung hat das Gift der Tollkirsche?

Auf den ersten Blick laden die Beeren der Tollkirsche zum Verzehr ein. Doch davon ist unbedingt abzuraten! Das Gift der Tollkirsche ist äußerst stark und besonders für Kinder lebensgefährlich. So... mehr

Wasserschierling: Bei Vergiftung sofort zum Arzt
Wasserschierling: Bei Vergiftung sofort zum Arzt

Vor allem im Frühjahr zeigt der Wasserschierling, wie giftig er ist. Schon nach wenigen Minuten können die ersten Vergiftungserscheinungen auftreten – hier erfahren Sie mehr über das Sumpfgift.... mehr

Ist Rhabarber giftig oder nicht?
Ist Rhabarber giftig oder nicht?

Viele stellen sich die Frage, ob Rhabarber giftig ist oder nicht? Fakt ist: Das Gemüse enthält sehr viel Oxalsäure, welche sich unter Umständen negativ auf den Körper auswirken kann. Was es damit... mehr

Faulbaum: Gift in allen Pflanzenteilen
Faulbaum: Gift in allen Pflanzenteilen

Allein der Name Faulbaum klingt schon ganz danach, als ob etwas mit dem Strauch nicht stimmen würde. Und die Vermutung trügt nicht, denn Rhamnus frangula gilt als giftig für Mensch und Tier. Dabei... mehr

Weigelie vermehren: So klappt es

Die Weigelie ist genügsam und pflegeleicht. Und auch wenn Sie Ihre Weigelie vermehren wollen, zeigt sich die Pflanze äußerst kooperativ. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie die Weigelie vermehren, lesen Sie hier. Die Vorbereitung, wenn Sie Ihre Weigelie vermehren möchten Vorbereitung ist alles. Das t mehr

Weigelie pflanzen und pflegen: So geht’s
Weigelie pflanzen und pflegen: So geht’s

Die prächtigen Blüten der Weigelie machen sie zu einer Bereicherung jedes Gartens. Wollen sie selbst eine Weigelie pflanzen und pflegen, finden Sie hier Tipps und Tricks. Doch keine Sorge: Der Strauch... mehr

Weigelie schneiden: Darauf sollten Sie achten
Weigelie schneiden: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie möglichst lange an ihrer Blütenpracht Freude und außerdem eine gesunde Pflanze haben wollen, sollten Sie Ihre Weigelie schneiden. Grundsätzlich wird zwischen drei möglichen Schnittarten... mehr

So giftig ist Besenginster: Wissenswertes
So giftig ist Besenginster: Wissenswertes

Besenginster oder auch Cytisus scoparius sorgt im Sommer mit leuchtenden, goldenen Schmetterlingsblüten für Aufsehen. Doch Achtung! Das Eifelgold, wie der Strauch auch genannt wird, ist giftig und... mehr

Giftige Wolfsmilch: Vorsicht vor Milchsaft der Pflanze
Giftige Wolfsmilch: Vorsicht vor Milchsaft der Pflanze

Mit den ersten warmen Frühlingsstrahlen verführen die gelben Blüten der Wolfsmilch Spaziergänger zum Pflücken der Blume. Doch es ist Vorsicht geboten: Die Zypressen-Wolfsmilch gilt als giftig. Lesen... mehr

Kartoffel: Giftig oben, nahrhaft unten
Kartoffel: Giftig oben, nahrhaft unten

Unvorstellbar, dass die Kartoffel giftig sein kann? Regelmäßig wandern Kartoffeln auf unseren Teller – die schmackhaften Erdäpfel gelten als wohl beliebteste Beilage der Deutschen zu Fleisch, Fisch... mehr

Düngen im Frühling: Nützliche Tipps
Düngen im Frühling: Nützliche Tipps

Nach einem harten Winter erwachen die Pflanzen im Garten wieder zum Leben. Bevor Sie dann im Frühjahr mit dem Düngen starten, sollten Sie die Bodenbeschaffenheit überprüfen. Weitere nützliche Tipps,... mehr

Gefleckter Aronstab: Gefährlich für Kinder und Tiere
Gefleckter Aronstab: Gefährlich für Kinder und Tiere

Mit seinen roten, süßlich schmeckenden Beeren ist Gefleckter Aronstab eine große Gefahr für Kinder und Tiere. Das Verzehren der giftigen Pflanzenteile kann zu schweren Symptomen führen. Die... mehr

Wiesen-Bärenklau: So giftig wie sein großer Verwandter?
Wiesen-Bärenklau: So giftig wie sein großer Verwandter?

Optisch sieht der in Deutschland heimische Wiesen-Bärenklau fast genauso aus wie Riesen-Bärenklau - allerdings im Miniaturformat. Darüber hinaus ist der Wiesen-Bärenklau tatsächlich ebenfalls giftig.... mehr

Robinie: Giftig für Mensch und Tier
Robinie: Giftig für Mensch und Tier

Die Robinie oder auch Scheinakazie ist in fast all ihren Bestandteilen giftig. Dabei beeindruckt der Baum rein optisch gesehen durch seinen imposanten Wuchs: Bis zu 25 Meter hoch kann die weiße... mehr

Blauer Eisenhut: Schön und giftig zugleich
Blauer Eisenhut: Schön und giftig zugleich

Blauer Eisenhut ist mit seinen violett-blauen Blüten wunderschön anzusehen. Aber lassen Sie sich davon nicht täuschen: Da Eisenhut giftig ist, kann er in den falschen Händen lebensgefährlich sein!... mehr

Mohnblume: Wissenswertes über Klatschmohn
Mohnblume: Wissenswertes über Klatschmohn

In den Sommermonaten ziert sie in großen Scharen die Wegränder: die Mohnblume. Der Klatschmohn – auch Feuermohn genannt – wird durch seine leuchtend roten Blüten zum echten Hingucker. Erfahren Sie... mehr

Gemüsebeet anlegen: Planung und Umsetzung
Gemüsebeet anlegen: Planung und Umsetzung

Ihr Garten kann vielfältig genutzt werden – zum Beispiel mit einem eigenen Gemüsebeet. Bei all den Skandalen um mögliche Giftstoffe in gekauften Lebensmitteln ist selbst angebautes Gemüse wie Salat... mehr

Aster linosyris: Tipps zur Goldhaar-Aster
Aster linosyris: Tipps zur Goldhaar-Aster

Die sonnenverwöhnte Goldhaar-Aster ist eine pflegeleichte Staude. Mit ihrem üppigen Wuchs kann sie Ihre Gartengestaltung enorm aufwerten. Die Pflanze mit dem botanischen Namen Aster linosyris benötigt... mehr

Raublatt-Aster: Tipps zur farbigen Pflanze

Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Raublatt-Aster wird aufgrund ihrer Farbvielfalt in Europa häufig als Zierpflanze verwendet. Was Sie bei der Pflege der Pflanze beachten müssen, lesen Sie hier. Wo Sie Ihre Raublatt-Aster pflanzen sollten Die aufgrund ihrer Herkunft auch als Neuengland-Aster mehr

Erdbeeren pflücken: So machen Sie es richtig
Erdbeeren pflücken: So machen Sie es richtig

Wenn Sie selbst Erdbeeren pflücken statt kaufen, schmecken die süßen Früchte gleich noch mal so gut. Wer seine Erdbeeren selbst pflückt, wird mit niedrigeren Preisen pro Kilo belohnt, N aschen... mehr

Alpenaster: Tipps zur Pflege der Aster alpinus
Alpenaster: Tipps zur Pflege der Aster alpinus

Wind und Wetter steckt die robuste Alpenaster ohne Probleme weg, schließlich ist die Aster alpinus ursprünglich im rauen Bergklima zu Hause. Mit der richtigen Pflege gedeiht die farbenfrohe Pflanze... mehr

Astern schneiden und vermehren: Dies sollten Sie wissen

Zu einer vollwertigen Pflege von Astern gehört mehr als das Gießen und Düngen. Lesen Sie hier, wie Sie Astern schneiden und vermehren können, damit Sie möglichst lange Freude an Ihren Pflanzen haben. Wie und wann Sie Astern schneiden sollten Astern mit einer Lebenszeit von mehr als einem Jahr neigen mehr

Anzeige
UMFRAGE
Haben Sie vor, sich ein Haus zu bauen?
Heim & Garten 
Hauskauf, Eigentums- wohnung & Vermietung

Zahlreiche Fakten, die Sie dringend wissen sollten. Immobilien

Zuhause.de 
Das große Pflanzenlexikon

Blumen, Sträucher und Gemüse: Die wichtigsten Gartenpflanzen von Astern bis Zwiebeln. zum Lexikon

Fotoshows
Unsere Heim- und Garten-Themen von A bis Z
Heim & Garten - weitere Themen
Dufte Sache 
Lavendel trocknen: Lieber in Bündeln oder einzeln?

Mit diesen sechs Tipps gelingt es garantiert die wohlriechende Pflanze zu trocknen. mehr

Hygiene-Tipps 
Schneidebretter reinigen: Schutz vor Keimen

Auch nach einem Geschirrspülgang gibt es keine Hygiene-Garantie. mehr

Snackrezept 
Knusprig, knackig, gut: Chips selber machen

Die beliebte Knabberei können Sie sogar in der Mikrowelle machen. mehr



Anzeige