Sie sind hier: Home > Ratgeber > Heim & Garten > Garten >

Gartenkräuter anbauen - Wo und wie geht es am besten?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eine tolle Ernte  

Gartenkräuter anbauen: Wo und wie geht es am besten?

| sd (CF)

Wenn Sie Gartenkräuter anbauen, sollten zuvor ein paar Dinge überdacht werden. Gerade der Standort ist für eine gute Ernte wichtig. Auch die Jahreszeit muss bei einer Anpflanzung berücksichtigt werden.

Erfolgreich Gartenkräuter anbauen

Kräuter strahlen eine besondere Faszination aus. Es wird nicht nur von einer heilenden Wirkung ausgegangen, sondern auch ein leckerer Geschmack erzeugt. Dabei gibt es mittlerweile sehr viele unterschiedliche Varianten. Alle gemeinsam tragen den Wunsch nach einem Sonnenplatz mit sich. Die Sonnenstrahlen sorgen dafür, dass ein guter Wachstumsprozess gefördert wird. Wenn Sie neue Kräuter setzen, sollte also ein entsprechender Ort gewählt werden. Die Qualität der Kräuter ist hiervon extrem abhängig. Auch wenn manche Gewächse mit wenig Licht überleben, sind meist deutlich weniger Vitamine vorhanden.

Gartenkräuter anbauen - Wo und wie geht es am besten?. Junger Basilikum in der Erde (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/AndreasWeber)

Basilikum schmeckt frisch besonders gut (Quelle: AndreasWeber/Thinkstock by Getty-Images)

Eine tolle Ernte

Wenn Sie ein nettes Sonnenplätzchen gefunden haben, muss auf die Pflege geachtet werden. Durch die hohe Wärme kann der Boden relativ schnell austrocknen. Achten Sie deswegen darauf, dass in regelmäßigen Abständen gegossen wird. Als ein Tipp gilt die Verwendung einer umgekippten Wasserflasche. Nach und nach sickert das Wasser so in den Boden. Flüssigkeit ist eine der wichtigsten Quellen für eine umfassende Nährstoffversorgung. Ohne diese Hilfe werden Ihre Kräuter keine Chance haben.

Bodenqualität: PH-Wert messen

Auch die Bodenqualität sollte nicht vernachlässigt werden. Der pH-Wert gibt Auskunft über den Kalkanteil. Allgemein gelten Werte zwischen fünf und sieben als gut. Eine Analyse empfiehlt sich in jedem Fall. Je nach Resultat können Sie anschließend mit Düngermittel helfen. Hierzu kann Material vom eigenen Komposthaufen verwendet werden. Generell sollten neue Pflanzen dort gesetzt werden, wo zuvor eine freie Fläche war. Dies erhöht die Chancen auf eine ausgeprägte Ernte.

Alles zum Thema Kräuter, Kräutergarten und Wildkräuter erfahren Sie hier.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Haben Sie vor, sich ein Haus zu bauen?

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Heim & Garten > Garten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017