Startseite
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Heim & Garten > Garten >

Rosendünger: Welcher eignet sich am besten?

...

Rosendünger: Welcher eignet sich am besten?

18.03.2013, 13:07 Uhr | tm (CF)

Damit Ihre Rosen auch weiterhin in voller Pracht blühen, sollten Sie den idealen Rosendünger wählen. Lesen Sie folgende Hinweise, um zu erfahren, ob organische oder Mineralstoffdünger für Ihre Blumen besser geeignet sind.

Rosendünger: Organisch oder Mineralstoffdünger?

Zur Auswahl stehen Ihnen organischer Dünger und Mineralstoffdünger. Organischer Dünger besteht aus natürlichen Abfallprodukten und gilt in der Regel als Langzeitdünger, wie die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau berichtet. Als bestes Beispiel ist hier Kompost zu nennen. Halten Sie einen Komposthaufen im Garten, in dem Stroh, Rasenreste, Erdreste und Laub zu finden sind. Diese Ansammlung sollten Sie gut mischen und auch feucht halten. So entsteht nämlich eine qualitativ wertvolle Humuserde, die Ihre Rosenbeete bestens versorgt. Als Humus bzw. organischer Rosendünger eignen sich neben Kompost zum Beispiel auch Kuhmist, Knochenmehl, Hornspäne oder Torf.

Rosendünger: Welcher eignet sich am besten?. Mit dem richtigen Dünger gibt's wunderschöne Rosen (Quelle: imago\Ulrike Schulz)

Mit dem richtigen Dünger gibt's wunderschöne Rosen (Quelle: Ulrike Schulz/imago)

Mineralstoffdünger sind chemisch hergestellt, wasserlöslich und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich: als Flüssigdünger, Düngestäbchen, Pulver und als Granulat. Blaukorn ist ein bekannter Vertreter dieser Düngerart. Dieser wird auch als Volldünger bezeichnet, da er aus Stickstoff, Phosphat, Kalium und weiteren Spurenelementen besteht. Mineralstoffdünger wirken schnell und helfen bei akutem Nährstoffmangel. Solcher anorganischer Dünger hat nämlich mehr Nährstoffe als der organische und ist in der Regel auch günstiger.

Es gibt jedoch auch Nachteile

Eine Überdosierung kann zum Absterben der Pflanzen führen. Hier lieber selten und wenig als oft und zu viel düngen und unbedingt die Herstellerangaben zum Düngen beachten. Falls Sie über längere Zeit nur mit anorganischem Rosendünger arbeiten, kann der Humusanteil des Bodens verarmen. Aus diesem Grund versorgen Sie Ihr Beet parallel besser auch mit Kompost. (Kompost als Dünger ist ökologisch und spart Geld)

Organischer Rosendünger wirkt lange

Generell sollten Sie bevorzugt zu einem organischen Rosendünger greifen, da dieser nachhaltig wirkt, Ihre Rosen kräftigt und sie wunderschön erblühen lässt. Mineralstoffdünger verhilft ihnen zwar zu einem schnelleren Wachstum, doch gehen sie später auch schneller wieder ein und sind oft auch anfälliger für Krankheiten.

Außerdem kann hier eine Überdosierung beträchtlichen Schaden an Ihren Pflanzen verursachen. Organischer Rosendünger ist gerade bei Neupflanzungen zu empfehlen. Mineralischer Dünger kann Jungpflanzen hingegen schaden. Verwenden Sie diesen lieber bei älteren Rosen in Ihrem Garten. Beachten Sie aber auch dann unbedingt die Dosierungsangaben der Hersteller, damit Ihre Fürsorge keine Überdüngung zur Folge hat.

Wann Sie düngen sollten

Wenn Sie eine Rose gepflanzt haben, bedarf es in demselben Jahr keiner weiteren Düngung. Beginnen Sie zu Beginn der Wachstumsphase im Frühjahr, und verwenden Sie einen Langzeitdünger mit drei- bis viermonatiger Wirkung. Ende Juni bis Mitte Juli düngen Sie dann nach der ersten Blütephase mit Blaukorn. Achten Sie hier unbedingt auf die Dosierung nach der Herstellerangabe. (Blaukorndünger: Hinweise zur Anwendung)

Foto-Show
So kompostieren Sie richtig

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
zuhause.de 
Beispiele und Ideen für die Gartengestaltung

Diese Tipps und Tricks bringen den Garten in Top-Form. mehr

Anzeige

Fotoshows
Shopping
Shopping 
Elegant und klassisch: Outfits, die wir lieben

Entdecken Sie jetzt neue Lieblingsstücke in den Größen 42-54. zum Special

Shopping 
Jack Wolfskin, hochwertige Outdoor-Mode für Sie & Ihn

Warme und atmungsaktive Funktionsjacken und -mäntel für kühle Tage im Herbst. bei BAUR

Shopping 
Feminin & elegant: Die neuen Eventlooks von MADELEINE

Glamouröse Kleider, hochwertige Blazer & elegante Hosenanzüge. bei MADELEINE

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige