Sie sind hier: Home > Ratgeber > Partnerschaft > Beziehung >

Urlaub mit dem Partner - Was ist zu beachten?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Streit vermeiden  

Urlaub mit dem Partner: Was ist zu beachten?

| nm (CF)

Ein Urlaub mit dem Partner: Was könnte es Schöneres geben? Doch was in der Vorstellungswelt vieler Paare als der Himmel auf Erden gilt, endet in der Realität oftmals im Streit. Das kann verschiedene Gründe haben, und meist reicht es aus, im Vorfeld einer Reise einige Punkte zu beachten. Wenn Sie den Urlaub mit dem Partner richtig planen, wird daraus mit Sicherheit ein Erfolg. (Romantischer Urlaub: Tipps für Liebespaare)

Urlaub mit dem Partner: Die Besonderheiten

Es gibt eine Reihe von Besonderheiten, die Urlaub mit dem Partner ausmachen. Ganz oben auf der Rangliste stehen dabei die immensen Erwartungshaltungen. Doch gerade wenn beide Partner zum ersten Mal 24 Stunden am Tag zusammen sind, ist es kaum möglich, dass rund um die Uhr eitel Sonnenschein herrscht (Urlaub: So schaffen Sie es ohne Beziehungs-Stress).

Urlaub mit dem Partner - Was ist zu beachten?. Urlaub mit dem Partner: Was zu beachten ist (Foto: imago)

Urlaub mit dem Partner: Was zu beachten ist (Foto: imago)

Freiräume lassen

Achten Sie entsprechend darauf, dem Partner auch im Urlaub seinen Freiraum zu lassen. Wenn Sie beispielsweise in getrennten Wohnungen leben, so kann der Urlaub mit dem Partner zu einer echten Zerreißprobe werden, denn schließlich sind Sie eine solche Nähe aus dem Alltag heraus nicht gewohnt.

Worauf Sie im gemeinsamen Urlaub achten sollten

Neben dem Drosseln der Erwartungen sollten Sie beim Urlaub mit dem Partner auch darauf achten, dessen Eigenheiten zu tolerieren. „Bild“ weist auf die Unterschiedlichkeit vieler Urlaubsvorstellungen hin und empfiehlt, den Urlaub mit dem Partner nicht länger als zwei Wochen dauern zu lassen. Infolge der vielen potenziellen Streitpunkte ist hier sogar von der „Liebesfalle Urlaub“ die Rede, die sich jedoch mit etwas Geschick vermeiden lässt.

Tipps zum Diskobesuch mit und ohne Partner

So vermeiden Sie Streit

Streit lässt sich laut der „Apotheken Umschau“ vermeiden, wenn beide Partner darauf achten, dass die Wünsche vor dem Urlaubsantritt klar benannt werden. Das betrifft nicht nur gemeinsame Aktivitäten wie Segeln, Tauchen oder Klettern, sondern auch vermeintlich alltägliche Punkte wie den Zeitpunkt des Frühstücks oder die Frage danach, ob das Mittagessen im Hotel eingenommen werden soll.

Zu guter Letzt sollten Sie dringend darauf achten, dass es beim Urlaub mit dem Partner nicht allzu häufig zum Streit kommt. Einer Statistik des „Tagesspiegels“ zufolge wird jede dritte Scheidung nach einem Sommerurlaub eingereicht, und einen solchen Ausgang wollen Sie sicher vermeiden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Was nervt Sie in Ihrer Beziehung am meisten?

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Partnerschaft > Beziehung

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017