Sie sind hier: Home > Ratgeber > Partnerschaft > Beziehung >

Dank Eheberatung glücklich zusammen alt werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beziehungskrise  

Kann eine Eheberatung die Beziehung retten?

| ki (IP)

Sind Sie unzufrieden mit Ihrer Beziehung oder stellen Sie vermehrt Spannungen in Ihrer Ehe fest, sollten Sie darüber nachdenken, sich professionelle Hilfe zu suchen. Eine Eheberatung kann Ihre Beziehung retten, wenn Sie beide sich darauf einlassen, sich von einem Außenstehenden helfen zu lassen.

Wann ist die Beratung sinnvoll?

Eine Eheberatung wird ab dem Moment sinnvoll, in dem Ihre Partnerschaft von einer generellen Unzufriedenheit dominiert wird. Es muss also nicht immer erst zu einem Eklat kommen, bevor eine Beratung sinnvoll wird. Häufig ist es dann nämlich schon fast zu spät, weil die Fronten bereits verhärtet sind. Beachten Sie daher  frühzeitig typische Anzeichen: Streiten Sie viel und geht es dabei immer wieder um dieselben, vielleicht sogar belanglosen Themen? Möglicherweise haben Sie sich auch unmerklich Verhaltensweisen angeeignet, die Sie selbst gar nicht mögen, aber nicht selbstständig abstellen können. Ein entscheidender Moment für eine Paartherapie ist auch nach einem Seitensprung gekommen: Das Vertrauen des Betrogenen ist dann oft nachhaltig zerstört, während der "schuldige" Partner häufig ein schlechtes Gewissen hat und sich zugleich durch die Kontrolle des anderen erdrückt fühlt.

So läuft die Eheberatung ab

Durch das Beharren auf dem eigenen Standpunkt in Streitsituationen besteht die Gefahr, dass Sie für den Standpunkt des Partners blind werden. "Der Eheberater ermöglicht in erster Linie das ruhige Gespräch zwischen den Eheleuten", erklärt ein Fachmann im Online-Portal „Paradisi“, wodurch beide Seiten Ihren Standpunkt in einer neutralen Umgebung darlegen können. Für dieses Gespräch ist es notwendig, dass beide Partner offen über ihre Probleme, Wünsche, Ängste und Hoffnungen sprechen. Lassen Sie sich unbedingt gegenseitig ausreden und versuchen Sie, sich in die Situation des anderen hineinzuversetzen. Stecken Sie sich gemeinsame Ziele, bei deren Umsetzung Ihnen Ihr Berater zur Seite steht. Möglicherweise fällt Ihnen im Gespräch auf, dass Sie es schon länger an Liebesbeweisen haben mangeln lassen und Sie nehmen sich vor, dem Partner öfter Ihre Wertschätzung zu zeigen. Einige Berater geben ihren Kunden daher auch kleine Hausaufgaben in Sachen Achtsamkeit mit nach Hause, die das Erreichen der selbst gesteckten Ziele erleichtern.

So sehen die Erfolgschancen aus

Beide Partner müssen sich vollkommen auf die Eheberatung einlassen, um Erfolg zu haben: "Wer im Vorfeld bereits davon überzeugt ist, dass eine solche Beratung nichts bringt, darf keine Wunder erwarten", erklärt das Portal für Ehe- und Paarberatung „Ehehelfer". Lassen Sie sich zudem schon frühzeitig helfen, stehen Ihre Chancen deutlich besser. Die beste Beratung bringt allerdings nichts, wenn Eifersucht, Misstrauen oder Liebeskummer auf einer Seite so groß sind, dass keine Mitarbeit in den Gesprächen erfolgt. Stellen Sie Spannungen in Ihrer Ehe fest, wagen Sie daher den Schritt in die Beratung: Rund 50 Prozent aller Paare bleiben nach einer abgeschlossenen Beratung zusammen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Was nervt Sie in Ihrer Beziehung am meisten?

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017