Sie sind hier: Home > Ratgeber > Partnerschaft > Trennung & Scheidung >

Der Ablauf einer Scheidung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gerichtliche Auseinandersetzung  

Der Ablauf einer Scheidung

| oh (CF)

Jede dritte Ehe wird mittlerweile geschieden, die Tendenz ist steigend. Der Ablauf einer Scheidung kann für die Beteiligten sehr belastend sein. Um so wichtiger ist es, ihn zu kennen, sodass die gerichtliche Auseinandersetzung für beide Partner so erträglich wie möglich wird.

Scheidung: Antrag und Verfahren in Bezug auf die Nationalität

Beim Antrag auf Scheidung muss zunächst berücksichtigt werden, ob beide Ehepartner deutsche Staatsbürger sind. Ist dies der Fall, wird die Ehe nach deutschem Recht geschieden. Ist einer der Ehegatten ausländischer Staatsbürger, erfolgt der Ablauf einer Scheidung im Regelfall ebenfalls nach deutschem Recht. Ist jedoch die Eheschließung im Ausland getätigt worden, kann eventuell auch das Scheidungsrecht des jeweiligen Landes zur Anwendung kommen. Sind beide Ehepartner Ausländer gleicher Nationalität, gilt das Scheidungsrecht des Herkunftslandes.

Der Ablauf einer Scheidung. Scheidung: Wenn die Ehe vor dem Aus steht (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Scheidung: Wenn die Ehe vor dem Aus steht (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Einleitung eines Scheidungsverfahrens und Ablauf einer Scheidung

Einer der Ehepartner muss einen Antrag zur Scheidung einreichen, damit das Verfahren zur Scheidung eingeleitet werden kann. Ein beauftragter Rechtsanwalt reicht den Antrag dann beim Familiengericht ein. Das Gericht holt Angaben zum Versorgungsausgleich ein. Sind diese Auskünfte bei Gericht eingegangen, wird ein Scheidungstermin anberaumt.

Die Dauer eines Scheidungsverfahrens hängt von verschiedenen Kriterien ab und kann zwischen wenigen Monaten bis zu mehreren Jahren schwanken. Ist die Scheidung einvernehmlich, dann geht es relativ schnell. Das Verfahren dauert erfahrungsgemäß länger, wenn einer der Ehepartner nicht geschieden werden möchte. Die Scheidung wird rechtskräftig, wenn das Gericht das Scheidungsurteil in Anwesenheit beider Ehepartner verkündet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
UMFRAGE
Was nervt Sie in Ihrer Beziehung am meisten?

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Unsere Ratgeber-Themen von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Ratgeber > Partnerschaft > Trennung & Scheidung

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017