Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Hessen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Gutachten zu möglichen Anbietern von Islamunterricht liegen vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gutachten zu möglichen Anbietern von Islamunterricht liegen vor

10.04.2012, 19:39 Uhr | dapd

Gutachten zu möglichen Anbietern von Islamunterricht liegen vor.

Islamischer Religionsunterricht kann an hessischen Grundschulen nach Auskunft von Kultusministerin Dorothea Henzler im günstigsten Fall zum Schuljahr 2013/2014 eingeführt werden. Die islamwissenschaftlichen Gutachten zu den beiden Anträgen des muslimischen Verbands DITIB und der Ahmadiyya-Gemeinde lägen inzwischen vor, berichtete die FDP-Politikerin am Dienstag in Wiesbaden. Darin wird geprüft, ob DITIB und Ahmadiyya Religionsgemeinschaften sind. Zum Inhalt teilte die Ministerin nichts mit.

Bis Ende Juni erwartet die Ministerin die staatskirchenrechtlichen Gutachten - diese klären, ob die Antragsteller als Partner des deutschen Staats für bekenntnisorientierten Religionsunterricht nach den Vorschriften des Grundrechts infrage kommen. Das Kerncurriculum für den Unterricht liegt seit Anfang Februar vor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bundesländer > Hessen: News, Polizeimeldungen und Videos

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017