Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Sachsen >

Zwickauer Terrorzelle: Neonazi-Versteck wird am Dienstag abgerissen

...

Tulpen statt Terror

24.04.2012, 16:40 Uhr | dapd

Tulpen statt Terror.

 

Fünf Monate nach der Explosion des Hauses Nummer 26 und der Enttarnung der Terrorzelle hat am Dienstag der endgültige Abriss des letzten Unterschlupfes der rechtsterroristischen NSU in Zwickau begonnen. Mit einem Bagger wurde das gesamte Haus, in dem die mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe drei Jahre lang untergetaucht waren, bis zum Erdboden abgetragen.

Das Ziel der Stadt Zwickau ist unverkennbar: Über jenen Hort des rechtsextremen Terrors soll so schnell wie möglich Gras wachsen.

Die Erleichterung war der Zwickauer Bürgermeisterin Pia Findeiß (SPD) anzusehen. Als ob sie ganz sicher gehen wollte, dass die Ruine auch tatsächlich abgerissen wird, kam sie am frühen Morgen in die Frühlingsstraße und überzeugte sich vom Beginn der Arbeiten. "Wir wollen verhindern, dass die Stelle zu einem Wallfahrtsort für Rechtsextreme wird", erklärte Findeiß. Dazu sei der Abriss des Hauses "unabdingbar".

Es war das Anliegen der Stadt Zwickau, das Haus schnellstens aus dem Stadtbild zu entfernen. Bereits Ende November wurde das nach der Explosion einer Puppenstube gleichende Obergeschoss abgerissen - unmittelbar nachdem das BKA nahezu jeden Stein in der von Böhnhardt und Mundlos bis zu ihrem Selbstmord am 4. November 2011 genutzten Wohnung untersucht hatte. Zu Jahresbeginn kaufte die Stadt das Haus schließlich einem vietnamesischen Gemüsehändler aus dem Erzgebirge ab, um es abreißen zu können.

In Zwickau unumstritten ist der Abriss nicht. Besonders die älteren Bewohner von Weißenborn halten das rigorose Vorgehen der Stadt für überzogen. "Ich wohne seit 50 Jahren hier und das Siedlerheim gehörte als Treffpunkt immer dazu. Nur wegen der Drei, die dort kurze Zeit gewohnt haben, soll das nun alles verschwinden", sagt Gerda Bauer, die mit dem Haus Nummer 26 vor allem Kinderfeste und gemütliche Abendessen verbindet. Die 79-Jährige hätte sich wie viele Weißenborner deshalb gewünscht, dass das Haus wieder aufgebaut wird.

Dass mit dem Abriss das Auftauchen von Neonazis verhindert werden könnte, glauben nur die wenigsten. "Wenn die sich bemerkbar machen wollen, dann reicht auch eine Straße oder die Wiese", sagt eine Frau, die wie viele andere an diesem Tag zum Abrisshaus gekommen ist. Und ihr Ehemann glaubt gar, dass die Rechten auftauchen werden, sobald das Haus und damit auch die Präsenz der Medien und Sicherheitsdienste verschwunden sind. "Seit November wird die Straße quasi rund um die Uhr bewacht. Das wird jetzt nicht mehr lange so gehen und dann sind sie ungestört", sagt er.

Wie das Grundstück in der Frühlingsstraße 26 genau gestaltet werden soll, ist indes noch unklar. "Das wird erst in den kommenden Tagen gemeinsam mit dem Siedlerverein Weißenborn entschieden", sagt Steven Simmon von der kommunalen Gebäude- und Grundstücksgesellschaft, die den Abriss und die Umgestaltung im Auftrag der Stadt Zwickau organisiert. Ein Vorschlag der Stadt sei eine Wiese, auf der Tulpen und Krokusse blühen und Kinder spielen könnten.

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
"Ice Bucket Challenge" 
Robert Geiss macht seine Carmen nass

Doch die lässt das nicht auf sich sitzen und revanchiert sich ebenso mit einer kalten Eisdusche. Video

Shopping 
Himmlisch - Solargarten- stecker "Stars" im 3er-Set

Leuchtende Sterne in raffinierter Hologrammoptik mit fließendem Farbwechsel für 14,99 € bei Weltbild.de.

Peter Maffay 
Wenn das so ist - Tour 2014

Erleben Sie den Superstar jetzt in Ihrer Nähe. Termine


Shopping
Shopping 
"Parka Love" - entdecken Sie die neue Kollektion

Herbstjacken mit neuen Details - das Must-have für den kühlen Herbst. zum Special

Shopping 
Sommer-Entdeckerpaket für Genießer spanischen Weins

Sechs spanische Spitzenweine für nur 29,90 € statt 59,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige