Sie sind hier: Home > Politik > Regionales > Mecklenburg-Vorpommern: News, Polizeimeldungen und Videos >

Prora-Zentrum kündigt zum 10. Jubiläum viele neue Ausstellungen an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prora-Zentrum kündigt zum 10. Jubiläum viele neue Ausstellungen an

24.04.2012, 16:00 Uhr | dapd

Prora-Zentrum kündigt zum 10. Jubiläum viele neue Ausstellungen an.

Knapp ein Jahr nach der Eröffnung der größten deutschen Jugendherberge auf der Insel Rügen bereitet das im gleichen Block des früheren Kasernenkomplexes untergebrachte Prora-Zentrum eine Vielzahl neuer Ausstellungen, Workshops sowie Film- und Vortragsveranstaltungen vor. "Wir starten jetzt richtig durch", sagte Susanna Misgajski, Geschäftsführerin des gemeinnützigen Bildungs- und Dokumentationsvereins, der am Mittwoch (25.4.) sein zehnjähriges Bestehen feiert.

Nach der gegenwärtig präsentierten Dokumentation "Anders sein" über den Jugend-Alltag in der DDR werde zum Beispiel eine Ausstellung über Bausoldaten in der Nationalen Volksarmee (NVA) gezeigt. Für das Projekt "Briefe von der waffenlosen Front" stelle das Thüringer Archiv für Zeitgeschichte Briefe von Waffendienstverweigerern an Familienangehörige und Freunde zur Verfügung, kündigte Misgajski an. Für September werde mit dem Anne-Frank-Zentrum Berlin die Dokumentation "Kinder im Versteck - Verfolgt, Untergetaucht, Gerettet" vorbereitet. Sie widme sich dem Schicksal von fünf jüdischen Kindern in Berlin, die sich während der NS-Diktatur dem Zugriff der Gestapo zu entziehen versucht hatten.

Darüber hinaus habe man mehrere Dozenten für neue Geschichtsvorträge gewonnen, die bei den Gästen der neuen Jugendherberge auf zunehmendes Interesse stießen, sagte Misgajski. Für Juni werde zum Beispiel der Bremer Historiker Karl Schneider erwartet, der über das in Prora ausgebildete Bremer Polizeibataillon 105 sprechen werde. Die berüchtigte Einheit der Ordnungspolizei hatte von 1941 bis 1942 hinter der Front gegen polnische Partisanen gekämpft und war auch verantwortlich für die Misshandlung und Tötung von Kriegsgefangenen und Zivilsten. Zum Programm gehören ferner Vorträge über die Geschichte des ehemaligen Kraft-durch-Freude-Bades Prora, die Bedeutung der Insel Rügen für die Nationalsozialisten und Schicksale von Bürgern, die während der DDR-Zeit über die Ostsee flüchteten.

Der 2002 gegründete und inzwischen staatlich anerkannte Bildungsverein organisiert vorrangig Projekte für Schüler. Allein im vergangenen Jahr hatten mehr als 20.000 Jugendliche die Veranstaltungen besucht. Mehrere, gemeinsam mit Schulklassen umgesetzte Projekte, darunter eine Ausstellung zur Geschichte von Prora, die Erstellung einer Broschüre über die Stadt Bergen im Nationalsozialismus oder eine deutsch-polnische Schülerzeitung zum Thema Vertreibung, erhielten Auszeichnungen.

"Gegenwärtig arbeiten wir an einem Projekt über die Geschichte Proras von der Errichtung der Mega-Blöcke bis zur Übernahme durch die Sowjetarmee und die militärische Nutzung in der DDR. Dazu interviewen wir auch 32 Zeitzeugen, darunter ehemalige Bauarbeiter, Soldaten, Flüchtlinge und Bausoldaten," sagte Misgajski.

Mit seinen Angeboten konkurriert der Verein seit mehreren Jahren mit dem ebenfalls in Prora etablierten Dokumentationszentrum, das bis vor Kurzem von der Stiftung Neue Kultur betrieben wurde und unter anderem die Dauerausstellung "MACHTUrlaub" zeigt. Benachteiligt fühlte sich auch der 2010 aufgelöste Verein Denk-MAL-Prora, der sich vor allem dem Schicksal von Bausoldaten widmete, die in Prora stationiert waren. Vereinsgründer Stefan Wolter sagte, das Prora-Zentrum habe nichts für die nachhaltige und tiefgründige Auseinandersetzung mit der Geschichte des SED-Regimes geleistet. Er warf der Landeszentrale für politische Bildung vor, das Prora-Zentrum bevorzugt zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt bestellen auf NIVEA.de

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018