Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Niedersachsen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Tödlicher Tauchunfall: Ausrüstung hatte keinen Defekt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tödlicher Tauchunfall: Ausrüstung hatte keinen Defekt

20.07.2012, 17:14 Uhr | dapd

Tödlicher Tauchunfall: Ausrüstung hatte keinen Defekt.

Der tödliche Tauchunfall im Kreidesee in Hemmoor (Landkreis Cuxhaven) am vergangenen Sonntag ist nicht auf einen technischen Defekt an der Ausrüstung zurückzuführen. Da auch ein Fremdverschulden ausgeschlossen wird, gehen die Ermittler von einem Fehlverhalten des Tauchers aus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 56-Jährige habe den Unfall offenbar selbst verursacht. Eine Obduktion sei deshalb nicht erforderlich.

Der erfahrene Taucher aus Hannover hatte am Sonntag in rund 30 Metern Tiefe Probleme bekommen. Seine beiden Tauchpartner konnten ihn noch mit ans Ufer nehmen, wo der 56-Jährige starb. Seit 2000 verunglückten nach Polizeiangaben bereits zwölf Taucher im Kreidesee tödlich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017