Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Thüringen: News, Polizeimeldungen und Videos >

    Innenministerium wusste nichts vom Anwerbeversuch in linker Szene

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Innenministerium wusste nichts vom Anwerbeversuch in linker Szene

    19.10.2012, 12:26 Uhr | dapd

    Innenministerium wusste nichts vom Anwerbeversuch in linker Szene.

    Das Thüringer Innenministerium hatte eigenen Aussagen zufolge keine Kenntnis vom Anwerbeversuch eines ehemaligen Mitarbeiters der Landtagsabgeordneten Katharina König (Die Linke) durch den Verfassungsschutz. Das Ministerium wisse nicht über jeden Schritt des Geheimdienstes Bescheid, über diesen habe man aus Medienberichten erfahren, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Freitag der Nachrichtenagentur dapd in Erfurt. Der Vorgang solle überprüft werden, ein Ergebnis liege noch nicht vor.

    Der Ex-Mitarbeiter war nach Angaben von König am Mittwoch von einem Geheimdienstler zu Hause aufgesucht und angesprochen worden, um ihn als Spitzel in der linken Szene zu gewinnen. Die Landesregierung solle den Vorfall aufklären, sagte die Abgeordnete.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Krisen-Autor bei "Markus Lanz" 
    "14 Tage großflächiger Stromausfall jederzeit möglich"

    "Prepper" Walter Dold erklärt, warum es sinnvoll ist, sich auf die Katastrophe vorzubereiten. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal