Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Mecklenburg-Vorpommern: News, Polizeimeldungen und Videos >

Nordkirche kritisiert Weihnachtsmarkt-Eröffnung vor Totensonntag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordkirche kritisiert Weihnachtsmarkteröffnung vor Totensonntag

23.11.2012, 16:12 Uhr | dapd

Nordkirche kritisiert Weihnachtsmarkt-Eröffnung vor Totensonntag.

Die Eröffnung der Weihnachtsmärkte in einigen deutschen Städten schon vor dem Totensonntag (25. November) stößt in der Nordkirche auf Kritik. Traditionellen Gedenktagen wie dem Totensonntag sollte wieder mehr Beachtung geschenkt werden, sagte ein Sprecher der Bischofskanzlei Schwerin am Freitag.

Die Landeshauptstadt diene als Vorbild, da die Stadtvertreter bereits 2007 beschlossen hatten, eine Eröffnung des Marktes vor dem Totensonntag nicht zu erlauben.

Am Donnerstag waren bundesweit mehrere Weihnachtsmärkte gestartet, unter anderem in Rostock, Potsdam und Krefeld. Formal beginnt die Adventszeit jedoch nach dem Ende des laufenden Kirchenjahres, welches mit dem Totensonntag abschließt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal