Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Nordrhein-Westfalen: News, Polizeimeldungen und Videos > Dortmund >

Mit gefälschtem 100 Euro Schein versucht Fahrausweis zu kaufen - Ermittlungsverfahren gegen 32 Jähri

...

Mit gefälschtem 100 Euro Schein versucht Fahrausweis zu kaufen - Ermittlungsverfahren gegen 32 Jähri

04.01.2013, 09:18 Uhr | presseportal.de, presseportal.de

 

Dortmund (ots) - Gestern Nachmittag (03. Januar) wollte ein 32 jähriger Dortmunder mit einem gefälschtem 100 Euro Schein ein Fahrausweis im Reisezentrum des Dortmunder Hauptbahnhofs erwerben. Bundespolizisten stellten die "Blüte" sicher.

Ein Mitarbeiter des Reisezentrums im Hauptbahnhof Dortmund staunte nicht schlecht, als er den 100 Euro Schein durch sein Prüfgerät testen ließ. Das Gerät entlarvte den Euro-Schein als Fälschung.

Der Mitarbeiter informierte die Bundespolizei. Vor Ort stellten Beamte den Schein sicher und befragten den 32 jährigen tunesischen Staatsangehörigen zur Herkunft der Banknote. Woher er den Schein hatte, konnte er nicht erklären.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Inverkehrbringen von Falschgeld eingeleitet.

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht


Anzeige