Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bayern: News, Polizeimeldungen und Videos >

Warngau: Auto von Zug erfasst - Frau stirbt, Kind überlebt

...

Auto in Bayern von Zug erfasst

02.04.2013, 11:42 Uhr | dapd

Auto in Bayern von Zug erfasst.

 

Im oberbayerischen Warngau ist am Montagmorgen an einem unbeschrankten Bahnübergang ein Auto mit einem Regionalzug zusammengestoßen. Dabei wurde eine Frau getötet, zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Foto-Show: Die schönsten Leserfotos aus Bayern

Das Fahrzeug, in dem zwei Frauen im Alter von 53 und 30 Jahren sowie ein 7-jähriger Junge saßen, war gegen 9.45 Uhr an der Beifahrerseite von dem Zug erfasst und etwa 30 Meter weggeschleudert werden. Das Auto wurde völlig demoliert. Ersthelfer befreiten zunächst das Kind aus dem Wrack, die beiden Frauen mussten dann von Rettungskräften geborgen werden.

Kind überlebt Unfall

Die 53-Jährige kam bei dem Unfall ums Leben. Die 30-Jährige und ihr Sohn wurden mit zwei Rettungshubschraubern in Münchner Kliniken gebracht. Am frühen Nachmittag teilten die Ärzte nach Polizeiangaben mit, dass zumindest der Siebenjährige außer Lebensgefahr sei. Alle drei Fahrzeuginsassen waren zum Unfallzeitpunkt angegurtet. Welche der beiden Frauen am Steuer gesessen hatte, war zunächst unklar.

Zuginsassen blieben unverletzt

Die rund 50 Fahrgäste des Regionalzugs bleiben unverletzt. Allerdings erlitt der Fahrer einen Schock und musste ärztlich betreut werden. Die Bahnstrecke war mehr als vier Stunden für den Zugverkehr gesperrt.

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht


Anzeige