Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Berlin: News, Polizeimeldungen und Videos >

    Ministerium: Weiterbau der A 100 steht bevor

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Ministerium: Weiterbau der A 100 steht bevor

    05.04.2013, 17:05 Uhr | dapd

    Ministerium: Weiterbau der A 100 steht bevor.

    Die umstrittenen Bauarbeiten zur Verlängerung der A 100 stehen unmittelbar bevor. "Noch im 1. Halbjahr soll mit dem Umbau der Anschlussstelle Grenzallee der feierliche Baubeginn des 16. Bauabschnitts der A 100 erfolgen", hieß es am Freitag aus dem Bundesbauministerium. Ein genauer Termin wurde nicht genannt. Die Kosten für den 3,2 Kilometer langen Abschnitt liegen den Angaben zufolge bei 473 Millionen Euro. Sie sind im Bundeshaushalt 2013 aufgenommen.

    Gegen den Ausbau wehren sich vor allem Umweltgruppen. Erst im Januar hatten Aktivisten von Robin Wood einen Baum in Neukölln besetzt, um gegen das Vorhaben zu demonstrieren. Das Bundesverwaltungsgericht hatte am 10. Oktober 2012 den Weg für den umstrittenen Bau der Stadtautobahn zwischen dem Dreieck Neukölln und dem Treptower Park freigemacht - allerdings mit Auflagen. Kläger war das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg. Nach Ansicht des Ministeriums schuf das Gericht mit seinem Spruch "bestandskräftiges und unanfechtbares Baurecht".

    Der geplante Weiterbau verhinderte unter anderem das Zustandekommen einer rot-grünen Koalition auf Landesebene 2011.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal