Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bayern: News, Polizeimeldungen und Videos >

    Bündnis 90/Die Grünen nennen Söder "naiven Narr" wegen GBW-Verkauf

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Streit über GBW-Verkauf: Grüne nennen Söder "naiven Narr"

    11.04.2013, 14:59 Uhr | dapd

    Bündnis 90/Die Grünen nennen Söder "naiven Narr" wegen GBW-Verkauf.

    Der Streit über den Verkauf der GBW-Wohnungen gewinnt an Schärfe. Die Grünen griffen Finanzminister Markus Söder (CSU) am Mittwoch persönlich an: "Wer glaubt, mit einem Zwei-Prozent-Anteil wirksam Mieterinteressen vertreten zu können, ist ein naiver Narr", sagte die Grünen-Abgeordnete Christine Kamm in München. Dass der Freistaat "alibimäßig" ins Konsortium um den Augsburger Immobilienkonzern Patrizia einsteigen wolle, sei "grotesk".

    Söder hatte am Dienstag angekündigt, dass die Landesstiftung sich mit 50 Millionen Euro am Kauf der Wohnungen beteiligen soll. Ein Sprecher des Ministers wies die Attacke Kamms zurück: "Es ist schlechter Stil, persönlich zu verunglimpfen. Die Grünen sollten sich schämen."

    Am Donnerstag beschäftigt sich der Landtag auf Antrag der SPD-Fraktion mit dem Verkauf der gut 32.000 GBW-Wohnungen, die für fast 2,5 Milliarden Euro von der BayernLB an das Konsortium um die Patrizia AG gehen. SPD-Spitzenkandidat Christian Ude befürchtet, dass die Wohnungen zum Spielball der Spekulation werden und die Mieter sich auf lange Sicht Sorgen machen müssen.

    Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) wies die Attacken der Opposition zurück. Die Entscheidung zum GBW-Verkauf sei richtig gewesen. Zeil griff zugleich Ude in scharfer Form an. Bei der Kritik des Münchner Oberbürgermeisters handele es sich um ein Wahlkampfmanöver. Damit wolle Ude von dem "eigenen Versagen" in der Wohnungspolitik in München ablenken.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Das wird teuer! 
    Teurer Porsche will einfach nicht in die Garage passen

    Für den jungen Fahrer des Wagens wird es ein unangenehmes Nachspiel haben. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal