Sie sind hier: Home > Regionales > Hessen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Kunstaktion nervt Mitarbeiter im Regierungspräsidium Kassel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kunst  

Kunstaktion nervt Mitarbeiter im Regierungspräsidium Kassel

13.05.2015, 16:09 Uhr | dpa

Kunstaktion nervt Mitarbeiter im Regierungspräsidium Kassel. Das Regierungspräsidium in Kassel

Das Regierungspräsidium in Kassel. Das Regierungspräsidium in Kassel. Foto: Uwe Zucchi/Archiv (Quelle: dpa)

Eine ungewöhnliche Kunstaktion sorgt derzeit für Ärger im Regierungspräsidium Kassel. Dabei wird etwa kontrolliert, ob die Beamten und Angestellten ordnungsgemäß parken, und es werden Profile von ihnen angelegt, zu denen auch Haarproben gehören. Der Name der Aktion lautet "Bürokratrie", wie die Künstlerin Isabel Paehr erläutert: "Der Titel setzt sich zusammen aus Bürokratie und Psychiatrie und umschreibt eine wahnhafte Ausführung bürokratischer Vorstellungen." Es habe schon verbale Auseinandersetzungen und Drohungen von verärgerten Mitarbeitern gegeben, sagte Paehr.

Für besonderen Unmut sorgt ein Mitarbeiter der Künstlerin, der "Exekutor" genannt wird. Er erteilt Anweisungen und klebt rote Kreuze an die Türen derjenigen, die sich verweigern.

"Bürokratrie" gehöre zu seit 2002 jährlich stattfindenden Kunstaktionen im Regierungspräsidium in Zusammenarbeit mit Studierenden der Kunsthochschule Kassel, sagt der Sprecher des Regierungspräsidiums, Michael Conrad. Niemand werde gezwungen, sich zu beteiligen. Er sei begeistert, denn es gehe auch darum, sich selbst zu hinterfragen: "Es ist natürlich eine Arbeit, die mit Hierarchien spielt und uns als Behörde den Spiegel vorhält." Die Aktion läuft bereits seit vier Wochen und dauert noch bis 29. Mai.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Pluto for Planet 
Wird Pluto jetzt doch wieder Planet?

Seit 2006 gilt er nur noch als Zwergplanet. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal