Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Thüringen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Hartz-IV-Sanktionen: Verfassungsgericht erneut angerufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Soziales  

Hartz-IV-Sanktionen: Verfassungsgericht erneut angerufen

03.08.2016, 17:08 Uhr | dpa

Hartz-IV-Sanktionen: Verfassungsgericht erneut angerufen. Bundesverfassungsgericht

Bundesverfassungsgericht. Ein Steinblock ist zu sehen, auf dem der Schriftzug "Bundesverfassungsgericht" angebracht ist. Foto: Uli Deck/Archiv (Quelle: dpa)

Das Bundesverfassungsgericht soll entscheiden, ob Hartz-IV-Empfänger durch Leistungskürzungen in ihren Grundrechten verletzt werden. Diese Frage sei erneut den Verfassungsrichtern in Karlsruhe vorgelegt worden, teilte das Sozialgericht Gotha am Mittwoch mit. Ein ersten Anlauf der Thüringer Richter, Klarheit über die Verfassungsmäßigkeit von Leistungskürzungen und damit die Praxis der Jobcenter zu erhalten, war vor einigen Wochen aus formalen Gründen gescheitert. Sanktionen drohen Hartz-IV-Beziehern etwa, wenn sie ein vertretbares Jobangebot ausschlagen oder ihren Meldepflichten nicht nachkommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017