Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Mecklenburg-Vorpommern: News, Polizeimeldungen und Videos >

Unterhaltsvorschuss 2017 für Alleinerziehende: Städte erwarten Ansturm

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unterhaltsvorschuss 2017  

Neue Hilfe für Alleinerziehende: Städte erwarten Ansturm

21.11.2016, 14:15 Uhr | dpa

Unterhaltsvorschuss 2017 für Alleinerziehende: Städte erwarten Ansturm. Ein Symbol einer Mutter mit Kind

Ein Symbol einer Mutter mit Kind. Ein Symbol einer Mutter mit einem Kind. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv (Quelle: dpa)

Schwerin (dpa/mv) - Die großen Städte Mecklenburg-Vorpommerns rechnen nächstes Jahr mit einem Ansturm von Alleinerziehenden auf die Jugendämter. Hintergrund sind von der Bundesregierung geplante Verbesserungen beim Unterhaltsvorschuss. In Rostock und Schwerin wird mindestens eine Verdoppelung der Fallzahlen erwartet, wie der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindetages, Andreas Wellmann, am Montag in Schwerin sagte.

Das Personal müsse entsprechend aufgestockt werden. Dies sei allerdings nicht bis zum geplanten Inkrafttreten der Neuregelung am Jahresbeginn zu schaffen. "Die Jugendämter unserer kreisfreien Städte werden die ab dem 1. Januar 2017 geplanten Änderungen beim Unterhaltsvorschuss nicht umsetzen können", warnte Wellmann. Der Start müsse verschoben werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017