Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Sachsen >

Deutscher Vorschlag: Genossenschaftsidee wird Kulturerbe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brauchtum  

Deutscher Vorschlag: Genossenschaftsidee wird Kulturerbe

30.11.2016, 19:48 Uhr | dpa

Die Genossenschaftsidee ist als erster deutscher Beitrag ins immaterielle Kulturerbe der Unesco aufgenommen worden. Das entschied am Mittwoch ein Treffen im äthiopischen Addis Abeba, wie die Kulturorganisation der Vereinten Nationen bekanntgab. "In Genossenschaften kommt bürgerschaftliches Engagement jenseits von privaten und staatlichen Wirtschaftsformen zum Ausdruck", erklärte die Präsidentin der deutschen Kultusministerkonferenz, Bremens Bildungssenatorin Claudia Bogedan. Die Anerkennung belege den Beitrag des immateriellen Kulturerbes zu sozialem Zusammenhalt. Formuliert wurde der Antrag von der Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft und der Raiffeisen-Gesellschaft.

Auf der Unesco-Liste sind mehr als 300 Praktiken eingetragen - vom argentinischen Tango bis zu einer Pfeifsprache von der Kanareninseln La Gomera. Sie sollen einen Überblick über die Vielfalt des immateriellen Kulturerbes geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bundesländer > Sachsen

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017