Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Schleswig-Holstein: News, Polizeimeldungen und Videos >

Tangstedt stoppt vorerst Pferdesteuer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kommunen  

Tangstedt stoppt vorerst Pferdesteuer

30.11.2016, 19:59 Uhr | dpa

Tangstedt stoppt vorerst Pferdesteuer. Tangstedt entscheidet über Pferdesteuer

Tangstedt entscheidet über Pferdesteuer. Eine Reiterin überquert mit ihrem Pferd eine Straße. Foto: Axel Heimken/Archiv (Quelle: dpa)

Die umstrittene Pferdesteuer in der Gemeinde Tangstedt im Kreis Stormarn ist vorerst vom Tisch. Die Gemeindevertretung folgte am Mittwochabend einem Antrag von Bürgermeister Norman Hübener (SPD) mit 13 zu 6 Stimmen, die Abstimmung über die Einführung der Abgabe von der Tagesordnung zu nehmen. Hübener begründete seinen Vorstoß damit, die Rechtmäßigkeit der Steuer müsse zunächst noch geprüft werden. Tangstedt wäre die erste Gemeinde in Schleswig-Holstein, die eine Pferdesteuer einführen würde. Bundesweit haben bisher lediglich drei hessische Orte eine Pferdesteuer. In Tangstedt hatte der Finanzausschuss mit 4:3 Stimmen die Einführung der Steuer in Höhe von 150 Euro pro Pferd im Jahr empfohlen. Rund 500 Pferdefreunde hatten am Mittwochabend direkt vor der Sitzung der Gemeindevertretung gegen die Steuer protestiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video



Anzeige
shopping-portal