Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Brandenburg: News, Polizeimeldungen und Videos >

Stern-Verlust für Spreewald-Restaurant: Küchenchef ging weg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Essen & Trinken  

Stern-Verlust für Spreewald-Restaurant: Küchenchef ging weg

02.12.2016, 11:39 Uhr | dpa

Stern-Verlust für Spreewald-Restaurant: Küchenchef ging weg. Oliver Heilmeyer

Oliver Heilmeyer. Küchenchef Oliver Heilmeyer hatte das «17 fuffzig»-Restaurant verlassen. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Nach dem Verlust eines "Michelin"-Sterns will das Restaurant "17fuffzig" in Burg im Spreewald (Spree-Neiße) nach vorne blicken. "Nach wie vor können die Gäste hervorragend essen", teilte das Bleiche Resort & Spa, zu dem das Restaurant gehört, am Freitag mit. Es führt die Entscheidung des französischen Restaurantführers auf den Weggang von Küchenchef Oliver Heilmeyer im September zurück. Der Stern sei eng an ihn gekoppelt gewesen, hieß es. Heilmeyer habe seit Jahren durchgehend einen "Michelin"-Stern erhalten.

Jetzt sei man in Gesprächen, wie die Nachfolge geregelt werde, hieß es weiter. Das Hotel sehe in einem Personalwechsel auch die Chance für neuen Input und Möglichkeiten.

In Brandenburg können sich nach dem am Donnerstag veröffentlichten "Guide Michelin" 2017 nur noch zwei Restaurants mit einem "Michelin"-Stern schmücken: Das "Kochzimmer" in Beelitz (Potsdam-Mittelmark) und das "Friedrich Wilhelm" in Potsdam.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video



Anzeige
shopping-portal