Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bayern: News, Polizeimeldungen und Videos >

Nach "Egon" kehren Skifahrer nur langsam auf Pisten zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wetter  

Nach "Egon" kehren Skifahrer nur langsam auf Pisten zurück

14.01.2017, 15:19 Uhr | dpa

Nach dem Wintersturm "Egon" sind die Skifans am Samstag vielerorts nur zögerlich auf die Pisten zurückgekehrt. So waren nach Angaben eines Sprechers auf den Pisten an der Zugspitze deutlich weniger Skifahrer unterwegs als üblich. "Wegen des Wetters gestern ist nicht ganz so viel los." Auf dem höchsten Berg Deutschlands habe es 35 Zentimeter Neuschnee gegeben, sagte der Sprecher der Zugspitzbahn weiter.

Auf den Pisten seien nur etwas mehr als 400 Gäste unterwegs. Bei perfekten Bedingungen mit sehr viel Neuschnee und Sonnenschein könnten es bis zu 2000 sein, sagte der Sprecher. Im angrenzenden Skigebiet "Classic Garmisch" waren am Samstagmittag mehr als 4000 Gäste auf den Pisten. Auch dieser Wert liege aber unter dem Schnitt.

Auch im Allgäu gab es viel Neuschnee seit dem Morgen. "Aber Egon hat uns einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht", sagte eine Sprecherin der Alpspitzbahn in Nesselwang. Die Pisten seien trotz der guten Bedingungen nicht überlaufen. Die Besucherzahlen lägen bei etwa 55 bis 60 Prozent des Aufkommens bei perfekten Wetterbedingungen, sagte die Sprecherin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video



Anzeige
shopping-portal