Sie sind hier: Home > Regionales > Baden-Württemberg: News, Polizeimeldungen und Videos >

Tod von Pinguin: Keine schnelle Aufklärung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kriminalität  

Tod von Pinguin: Keine schnelle Aufklärung

17.02.2017, 11:38 Uhr | dpa

Tod von Pinguin: Keine schnelle Aufklärung. Humboldt-Pinguine in Mannheim

Humboldt-Pinguine in Mannheim. Foto: Uwe Anspach/Archiv (Quelle: dpa)

Nach dem Tod eines gestohlenen Pinguins in Mannheim hat die Polizei die Hoffnung auf eine schnelle Aufklärung der Tat gedämpft. "Wir rechnen nicht mit baldigen Ergebnissen hinsichtlich einer Festnahme", sagte ein Behördensprecher am Freitag in Mannheim. Die Spurensicherung nach dem Fund des Tierkörpers am Rande eines Parkplatzes am Donnerstag sei noch nicht abgeschlossen.

"Die Stelle ist eher abgelegen. Soweit ausgebaut, dass dort etwa Kameras sind, ist der Ort nicht", meinte der Sprecher. Der Pinguin sei ohne Kopf gefunden worden. "Die Verletzungsmuster deuten auf Tierfraß hin." Nähere Hinweise erhoffe sich die Polizei von einer Untersuchung des Pinguins durch das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt in Karlsruhe. Für Tierfraß sind vor allem Ratten und Füchse bekannt.

Ein Passant hatte den toten Humboldt-Pinguin unweit des Luisenparks gefunden, wo das Tier am vergangenen Samstag aus seinem Gehege verschwunden war. Die Polizei geht von einem Diebstahl aus. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen unbekannt. Die Behörden schließen aus, dass der fünf Kilo schwere und bis zu 60 Zentimeter große Pinguin im Park von einem Wildtier gerissen oder selbst entlaufen sein könnte. Humboldt-Pinguine gehören zu den gefährdeten Arten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video


Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop


Anzeige
shopping-portal