Sie sind hier: Home > Regionales > Baden-Württemberg: News, Polizeimeldungen und Videos >

Digitalisierungskosten: Kretschmann verbittet sich Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bildung  

Digitalisierungskosten: Kretschmann verbittet sich Druck

17.02.2017, 11:49 Uhr | dpa

Digitalisierungskosten: Kretschmann verbittet sich Druck. Winfried Kretschmann

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen). Foto: Christoph Schmidt/Archiv (Quelle: dpa)

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich gegen Druck aus den Kommunen bei der Finanzierung der Digitalisierung an Schulen verwahrt. Erst müsse das Angebot des Bundes dafür abgewartet werden, erläuterte er am Freitag auf der Bildungsmesse Didacta in Stuttgart. "Erst wenn wir das wissen, werden wir mit den kommunalen Landesverbänden Gespräche darüber aufnehmen, wer sich darüber hinaus in welchem Umfang beteiligt." Er empfehle Besonnenheit statt Hektik. Er verwies auf die Arbeitsteilung, nach der das Land den Anschluss von Schulen ans schnelle Internet fast vollständig finanziere. Die Anschlüsse in den Klassenzimmern zu installieren, sei Aufgabe der kommunalen Schulträger.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal