Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bremen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Grüne: Schulobstprogramm an Bremer Schulen fortführen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ernährung  

Grüne: Schulobstprogramm an Bremer Schulen fortführen

13.03.2017, 12:49 Uhr | dpa

Grüne: Schulobstprogramm an Bremer Schulen fortführen. Schulobst

Grüne: Schulobstprogramm an Bremer Schulen fortführen. Foto: Jens Büttner/Archiv (Quelle: dpa)

Kinder und Jugendliche an Bremer Schulen sollen auch in den kommenden Jahren kostenlos Obst und Gemüse erhalten. Das Bundesland müsse dazu Mittel aus einem entsprechenden EU-Pogramm ausschöpfen, forderte die Grünen-Fraktion am Montag in einem Antrag für die Bürgerschaft. Ziel sei es, Schulkinder an eine ausgewogene Ernährungsweise heranzuführen und sie mit gesunden Lebensmitteln vertraut zu machen.

Bremen nimmt seit 2010 am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm teil. Bisher musste das Bundesland ein Viertel der Kosten tragen, ab dem Schuljahr 2017/2018 übernimmt die EU die gesamten Kosten, hieß es von den Grünen. Hintergrund ist die Zusammenlegung der Schulprogramme für Obst und Gemüse sowie Milch und eine Erhöhung der europaweiten jährlichen Finanzausstattung um 20 Millionen Euro auf 250 Millionen Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bundesländer > Bremen: News, Polizeimeldungen und Videos

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017