Sie sind hier: Home > Regionales > Berlin: News, Polizeimeldungen und Videos >

Sturmfront über Berlin: Glimpflich abgelaufen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wetter  

Sturmfront über Berlin: Glimpflich abgelaufen

19.03.2017, 11:39 Uhr | dpa

Sturmfront über Berlin: Glimpflich abgelaufen. Feuerwehrleute beseitigen einen umgestürzten Baum

Feuerwehrleute beseitigen die Reste eines umgestürzten Baumes. Foto: Bernd von Jurtczenka/Archiv (Quelle: dpa)

Unmittelbar vor Frühlingsbeginn hat am Wochenende eine Sturmfront über Berlin für zahlreiche Schäden gesorgt. Wegen Sturmböen mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern rief die Feuerwehr am Samstagmittag den Ausnahmezustand aus.

Innerhalb von vier Stunden mussten die Einsatzkräfte mehr als 350 Mal ausrücken. Umgestürzte Bäume und abgerissene Zweige blockierten immer wieder Straßen, die S-Bahn war auf mehreren Linien vorübergehend unterbrochen. Verletzte gab es nicht.

Bis zum Sonntag waren die Aufräumarbeiten abgeschlossen, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. Alles sei glimpflich abgelaufen. Sieben Freiwillige Feuerwehren waren zusätzlich im Einsatz. Auch das Technische Hilfswerk verstärkte seine Flotte.

Schuld war das Sturmtief Christoph, das mit heftigen Böen vor allem über den Nordosten Deutschlands fegte. Am Flughafen Berlin-Schönefeld zeigten die Messgeräte 102 km/h an. Am späten Nachmittag flaute der Wind ab.

Im Spandauer Ortsteil Staaken drohte laut Feuerwehr ein großer Baum auf ein Einfamilienhaus zu stürzen. Er konnte jedoch rechtzeitig gesichert werden. Am Boulevard unter den Linden mussten ein Feuerwehrkran und die Höhenrettung helfen, losgerissene Strompaneele wieder zu befestigen.

Bis zum Sonntag hatte sich das Wetter weitgehend wieder beruhigt. Für den kalendarischen Frühlingsbeginn am Montag sagten die Meteorologen Regen und Temperaturen nur knapp über zehn Grad voraus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Pluto for Planet 
Wird Pluto jetzt doch wieder Planet?

Seit 2006 gilt er nur noch als Zwergplanet. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal