Sie sind hier: Home > Regionales > Sachsen >

Verband will Arbeitsaufwand in Kitas ermitteln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bildung  

Verband will Arbeitsaufwand in Kitas ermitteln

20.03.2017, 18:18 Uhr | dpa

Verband will Arbeitsaufwand in Kitas ermitteln. Kind spielt mit Holzspielzeug

Ein Kind spielt in einer Kindertageseinrichtung. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv (Quelle: dpa)

Der sächsische Erzieherverband will per Umfrage ermitteln, welche Zeit in Kitas für Vor- und Nachbereitung genutzt wird. Das sei mit viel Zeitaufwand verbunden und verlagere sich deshalb häufig in die Freizeit der Beschäftigten, teilte der Verband am Montag mit. Deshalb starte man nun eine Initiative unter dem Motto "Qualität braucht Zeit" für verbindliche und bezahlte Vor- und Nachbereitungszeiten der Erzieherinnen. Der Erzieherverband rief alle Beschäftigten in den 2900 betreffenden Einrichtungen des Landes auf, sich an der Umfrage zu beteiligen. Damit soll erfasst werden, wie hoch der tatsächliche Zeitaufwand ist. Am 10. Juni ist eine Fachtagung "Qualität braucht Zeit" in Leipzig geplant.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video



Anzeige
shopping-portal