Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Niedersachsen: News, Polizeimeldungen und Videos >

"Horror-Haus"-Prozess: Angeklagter sagt weiter aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prozesse  

"Horror-Haus"-Prozess: Angeklagter sagt weiter aus

21.03.2017, 01:38 Uhr | dpa

Im Prozess um die tödlichen Misshandlungen in einem Haus in Höxter setzt der Angeklagte Wilfried W. heute seine Aussage fort. Der 47-Jährige nahm in der Vorwoche erstmals Stellung und erklärte sich auch bereit, mit einem psychiatrischen Gutachter zu sprechen.

Wilfried W. stellte seine mitangeklagte Ex-Frau als treibende Kraft bei den Gewaltexzessen dar, er bezeichnete sie als Sadistin. Die Frau hatte dagegen Wilfried W. als Initiator hingestellt. Aus seiner eigenen Kindheit schilderte der Angeklagte körperliche und sexuelle Misshandlungen durch den Vater und den späteren Freund seiner Mutter.

Wilfried W. und seine frühere Frau sind wegen Mordes angeklagt. Über Jahre hinweg sollen sie mehrere Frauen in ihr Haus nach Höxter gelockt und dort schwer misshandelt haben. Zwei Frauen aus Uslar und Bad Gandersheim starben infolge der tödlichen Quälereien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017