Sie sind hier: Home > Regionales > Niedersachsen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Straftäter müssen für gemeinnützige Einrichtungen zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Justiz  

Straftäter müssen für gemeinnützige Einrichtungen zahlen

21.03.2017, 06:38 Uhr | dpa

Straftäter müssen für gemeinnützige Einrichtungen zahlen. Nationalpark-Haus in Dangast

Das Nationalpark-Haus in Dangast bekommt regelmäßig Geldauflagen zugesprochen. Foto: C.Jaspersen (Quelle: dpa)

Fast 60 Millionen Euro haben Straftäter innerhalb von zehn Jahren für das Gemeinwohl in Niedersachsen zahlen müssen. Zwischen 2006 und 2015 haben die Gerichte und Staatsanwaltschaften des Landes Vereinen und anderen gemeinnützigen Organisationen zusammen Geldauflagen in Höhe von 59,6 Millionen Euro zugewiesen. Das hat das Justizministerium auf Anfrage mitgeteilt. Die exakten Daten für das Jahr 2016 liegen nach Angaben einer Ministeriumssprecherin noch nicht vor. Die Höhe der Zuweisungen dürfte aber ähnlich hoch sein wie in den Vorjahren. Die Beträge schwankten dabei zwischen 5,5 und 6,4 Millionen Euro pro Jahr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video



Anzeige
shopping-portal