Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Sachsen >

Terror-Prozess mit Zeugenvernehmung fortgesetzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Prozesse  

Terror-Prozess mit Zeugenvernehmung fortgesetzt

21.03.2017, 11:49 Uhr | dpa

Terror-Prozess mit Zeugenvernehmung fortgesetzt. Hinweisschild Oberlandesgericht Dresden

Das Außenschild des Gerichtsgebäudes des Oberlandesgerichts (OLG) Dresden. Foto: Arno Burgi/Archiv (Quelle: dpa)

Der Terrorprozess gegen die rechtsextreme "Gruppe Freital" ist am Dienstag in Dresden mit der Zeugenvernehmung von Polizisten fortgesetzt worden. Zunächst schilderte ein Beamter die Durchsuchung der Wohnung des mutmaßlichen Rädelsführers Timo S. Anfang November 2015. Dabei hatte die Polizei auch Handys und einen Computer beschlagnahmt. Der Zeuge gab an, S. sei auch durch Aussagen einer Person in den Fokus der Ermittlungen geraten. Dazu verlangten mehrere Verteidiger Auskunft. Der Beamte lehnte das mit Verweis auf seine nur allgemeine Aussagegenehmigung ab.

Die Bundesanwaltschaft wirft den acht Angeklagten die Bildung einer terroristischen Vereinigung sowie versuchten Mord vor. Sie sollen 2015 Sprengstoffanschläge in Freital und dem nahen Dresden verübt und für ein Klima der Angst und Repression gesorgt haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017