Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Sachsen >

Borreliose-Gefahr steigt: Bisher über 100 Fälle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesundheit  

Borreliose-Gefahr steigt: Bisher über 100 Fälle

20.04.2017, 15:48 Uhr | dpa

Borreliose-Gefahr steigt: Bisher über 100 Fälle. Zecke

Eine Zecke (Holzbock) auf der Haut eines Menschen. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Bis Mitte April wurden in Sachsen 109 Fälle von Borreliose registriert - fünf mehr als vor einem Jahr. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Dresden vom Donnerstag liegt der Wert im fünfjährigen Mittel (108). Allerdings ist nicht definiert, ob es sich um alte oder frische Infektionen handelt. "Mit steigenden Temperaturen werden auch die Zecken wieder aktiv", warnte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU). Am besten schützten lange Kleidung und das Absuchen des Körpers nach den Tieren nach Aufenthalten im Freien. "Eine Impfung gegen FSME ist ratsam, wenn man sich in Risikogebieten aufhält." Dazu zählt das Vogtland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bundesländer > Sachsen

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017