Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Niedersachsen: News, Polizeimeldungen und Videos >

Fliegerbomben: 50 000 Menschen müssen Wohnungen verlassen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Notfälle  

Fliegerbomben: 50 000 Menschen müssen Wohnungen verlassen

21.04.2017, 11:59 Uhr | dpa

Fliegerbomben: 50 000 Menschen müssen Wohnungen verlassen. Ein Flatterband "Polizeiabsperrung"

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung". Foto: Patrick Seeger/Archiv (Quelle: dpa)

Hannover (dpa/lni) - Weil mehrere Fliegerbomben entschärft werden sollen, müssen am Sonntag, 7. Mai, rund 50 000 Menschen in Hannover ihre Wohnungen verlassen. Es handele sich um eine der größten Evakuierungen in Deutschland in der Nachkriegszeit, teilte die Feuerwehr Hannover am Freitag mit. Der Verdacht auf Blindgänger auf einem Baugrundstück im Stadtteil Vahrenwald habe sich an mehreren Punkten erhärtet. Von der Evakuierung sind unter anderem sieben Alten- und Pflegeeinrichtungen, eine Klinik sowie das Conti-Werk betroffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Regionales > Bundesländer > Niedersachsen: News, Polizeimeldungen und Videos

    Anzeige
    shopping-portal
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2017